4 TB Festplatte ruckelt bei Wiedergabe von Aufnahme

  • Hallo Leute,
    ich habe meine 1 TB Festplatte gegen eine Seagate Desktop HDD ST4000DM000 Interne Festplatte 4TB (8,9 cm (3,5 Zoll), 5900rpm, 64MB Cache, SATA)


    ausgetauscht.
    Leider findet man keine vollständige einfache Anleitung,wie man eine große Festplatte richtig vorbereitet und einbindet.
    Ich habe alles über Telnet gemacht.Die Festplatte wird auch mit 4000.768 GB erkannt und die Aufnahmen funktionieren auch.
    In meiner Box sind 4 Tuner im Einsatz so kann es schon einmal vorkommen das 4 Sendungen gleichzeitig aufgezeichnet werden.
    Unter 1.6 hatte ich damit nie Ruckler in den Aufnahmen.
    Ich möchte gern mit Eurer Hilfe überprüfen ob die Festplatte richtig formatiert bzw. das Datei System richtig erstellt wurde.
    Damit ich den Grund für dieses Verhalten verstehen kann.
    Der Fehler tritt nicht immer auf ,Bild bekommt ein wenig Klötzchen und der Ton läuft fast normal weiter.
    Bitte helft mir mit den Telnet Befehlen,damit ich hier die Ausgabe posten kann.
    Ein Link zu einer Anleitung würde mir auch helfen.
    Muss eine Swap Datei eingerichtet werden?



    Vielen Dank der turboblitz

    • Image Exp. OoZoon OE.2.0 2013-09-08
      Enigma2:2013-09-07-tarball

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von turboblitz ()

  • Warum benutzt du nicht den Speichergeräte Manager im Menü?


    Der erledigt doch alles für dich so wie es seien soll. :rolleyes:


    hdd.pngsgm.png



    Und eine Anleitung findest du in deiner Bedienungsanleitung/Handbuch. ;)

  • Hallo Schubbel, :)
    das ist schon klar,da ist auch ein Haken hinter meiner Festplatte.
    Wo die Ruckler herkommen,und ob ich ein Swap einrichten soll ist damit leider noch nicht geklärt.
    Ich wollte testen was hier schief gelaufen ist,oder ob ich die Platte nochmal platt machen muß.


    Danke
    LG der turboblitz

    • Image Exp. OoZoon OE.2.0 2013-09-08
      Enigma2:2013-09-07-tarball
  • Das Swap-File richtet der Manager auch ein.

  • Also doch lieber nochmal alles neu machen ?
    Ich bringe mal meine Filme erst einmal auf dem NAS in Sicherheit.


    Danke LG der turboblitz

    • Image Exp. OoZoon OE.2.0 2013-09-08
      Enigma2:2013-09-07-tarball
  • Um andere Fehlquellen auszuschließen würde ich auch von vorne anfangen und alles neu machen. :)


    Ich habe meine Platte auch nur zum Aufnehmen, anschließend sicher ich immer alles auf mein QNAP.



    [edit]


    Mit putty und fdisk -l kannst deine Partitionen überprüfen,
    das sollte dann in etwa so aussehen. ;)


  • Ja, das funktioniert.

  • Vergleiche mal die Technische Daten der beiden Platten, Zugriffszeiten, Drehzahl usw. denn wenn die Transfer Rate zu niedrig ist, kann dies zu deinen Problemen führen.

    DM 8000 HD PVR mit Release-4.1 + 1TB Festplatte von Seagate + Lüfter von SHADOW WINGS SW1 92mm



    Benzin ist zu kostbar, um in popeligen Autos verfeuert zu werden!!!
    Mein Firebird ist ein Hybrid, er verbrennt Benzin und Gummi! :D

  • transferate sollte bei heutigen platten kein thema sein. die haben mehr als reichlich für ein embedded system ...

    two beer or not two beer, that's the question!


    rotespony.jpg


    Mein kleines rotes Pony :love:

  • Es kann sein das du durch die Handarbeit das 4k Blockalignment das die neuen großen Platten alle haben nicht eingehalten hast.


    Dann machst du aus jedem IO nämlich zwei, weil dann ein geschriebener Block zwei auf der Disk verändert statt 1:1 rausgeschrieben zu werden. Und dann kann es schon ruckeln weil du dann mit 2 Aufnahmen so viel IO produzierst wie mit 4 und bei 4 so viel wie 8 - was eben zu viel wäre und ruckelt.


    Also so wie Schnubbel schon sagte den Speichergerätemanager ran lassen, der macht auch swappartition richtig damit du überhaupt auch mal Filesystemcheck machen kannst.