dBackup for DreamOS (mipsel UND armhf)

  • Ich habe ein dBackup Plugin für die dm7080, dm820, dm52x und die dm900 gemacht mit dem man das ganze Image der Box so wie es ist in ein tar.gz oder ein tar.xz oder ein tar.bz2 oder sogar in ein tar image auf /media/hdd/backup sichern kann.


    Das kann man sich dann von dort auf dem PC holen, um es von dort dann über das normale Recovery WebIf der dm7080 bzw. der dm820, der dm52x sowie der dm900 zu flashen.


    ODER man kann es auch ganz ohne recovery Modus direkt auf Gelb im Plugin flashen = Sofaflashen.


    Das webIf auf ip.der.dream.box/dbackup funktioniert auch zum Sichern und Flashen.


    Viel Spass beim Sichern und Flashen Eurer dm7080 & dm820 & dm520 & dm525 & dm900 mit dem dBackup Plugin !!!

    ACHTUNG: durch den kleineren Flash hat die dm520 und die dm525 keine Recovery Partition mehr, sondern man muss wenn man in die Recovery Partition sichern will einen USB stick anstecken (in ext3/ext4/FAT formatiert und gelabelt als dreambox-data. Dieser muss aber nicht gemountet bzw. eingehängt sein)


    Das sollte die original Meldung aus dem Bios sein, wenn man versucht mit dem Bios zu sichern:


    No data partitiondetected! Please attach a preformatted mass storage device, e.g. a USB flash drive, and reload this page. In order to get detected, it must contain a filesystem labeled “dreambox-data”. Known filesystems are ext2, ext3, ext4, vfat and xfs.


    Bitte auch NUR mehr die aktuelle Version vom dBackup zu benutzen!

    LG
    gutemine

  • Moin!


    Kommt die Frage nicht ein wenig verfrüht?
    Die paar Testboxen die rum schwirren.
    Selbst wenn dann die Box im Verkauf ist, werden nicht gleich die Massen sich auf die Box stürzen.


    Aber nichts desto trotz, würde am Anfang wahrscheinlich der einfache Weg ausreichen. Alles andere kann man ja Stück für Stück hinzufügen.

  • Gerade wenn du eine Box hast wo vieles noch im Beta Stadium ist macht es Sinn regelmässig zu sichern statt ständig neu einzurichten.


    Und OoZooN braucht es ja auch für sein dm7080 image wo es dann wie üblich schon an Bord ist.

  • Ich arbeite nach dem Prinzip das wenn man Sachen nicht ausprobiert, dann weis man nicht ob und wie sie funktionieren.


    Im Moment probier ich gerade das parallelisierte pxz binary aus.


    Statt 99% CPU (=1 Core voll beschäftigt) hat man dann 395% CPU (=alle 4 Cores voll beschäftigt)


    Statt ca. 18 min dauert ein tar.xz file dann nur mehr ein Drittel, also rund 6 Minuten, was denke ich akzeptabel ist, schneller wurden nfi Images von aktuellen OE 2.0 Images auch nicht erstellt.


    ABER das ganze wird dabei im Memory gecached, und dabei steht der Memory Verbrauch des pxz auf fast 50%.


    Da sieht man erst was man mit ordentlicher Hardware alles machen kann 8)


    Das Einzige was dann blöde ist, dass das File erst am Schluss wenn es komplett komprimiert wurde aus dem Memory geschrieben wird, aus der Filesize kriegt man damit also keinen schönen Fortschrittsbalken mehr.


    Aber das ist ein lösbares Problem - allerdings nicht mehr heute :rolleyes:


    LG
    gutemine

    Einmal Rupert und Zurück

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von gutemine ()

  • Ich habe jetzt eine r1 gemacht wo statt dem standard xz das pxz binary verwendet wird. Die xz-utils muss man also NICHT mehr installieren sondern das pxz.


    Damit hat man fast wieder normale Sicherungszeiten auf der Box von 6-7 Minuten.


    Und mit dem WebIf vom dBackup zu finden auf ip.der.dream.box/dbackup sollte man jetzt auch wieder ohne Crash sichern können.


    LG
    gutemine

  • Zitat

    Als weitere Dependency sind nur die recovery, recovery-ui und recovery-web Plugins dabei.

    Wo finde ich das ?

  • Ähm am Feed ?

    Code
    1. apt-get update
    2. apt-get install recovery recovery-ui recovery-web


    Ist aber primär damit Ihr nachher mit dem recovery Webif das tar.xz auch zum Flashen testen könnt.


    Ich denke ich werde das Sofaflashen auch bald rein machen, weil eigentlich ist das jetzt recht simpel zu machen ohne den ganzen recovery chi-chi und den single user mode wie früher.


    Mal sehen ob ich das morgen hinkriege :D

  • Du hast mich falsch verstanden :)
    Ich weiß wie man was installiert, aber das ist nicht auf dem feed, jedenfalls nicht auf unserem.


    Code
    1. Package recovery-ui is not available, but is referred to by another package.This may mean that the package is missing, has been obsoleted, oris only available from another source
    2. Package recovery-web is not available, but is referred to by another package.This may mean that the package is missing, has been obsoleted, oris only available from another source
    3. E: Package 'recovery-ui' has no installation candidateE: Package 'recovery-web' has no installation candidate
  • Ich hab mal testweise ein merlin4 von Hand gesichert.
    Das hat 285 MB und wird vielleicht irgendwann mal zum Einsatz kommen. :)


    Wenn alle dependencies da gewesen wären hätte ich schnell mal das plugin getestet, aber eigentlich brauche ich das nicht.
    Mir langt ja das script. ;)


    Trotzdem danke :)

  • dann probier mal das pxz binary - dann sicherst du ca. 3x so schnell auch von Hand.


    Und selbst das Standardimage wird > 100 MB weil ja auch Sachen wie die EPG Datenbank mitgesichert werden selbst wen sie leer ist.


    Ich muss mir noch überlegen ob das Sinn macht, weil es Zeit und Platz kostet und eigentlich beim restoren das EPG sowieso nicht mehr aktuell ist.

  • 285 MB, das ging ruck zuck.
    Die Pakete kommen dann auch bei uns auf den feed, wenn sie fertig sind. :)
    Aber dummerweie bootet die box mit dem backup nicht :(


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Oldboke ()

  • bootlog ?


    Und deswegen dürft Ihr es ja auch testen ...


    Und ja wenn man recovern will so wie sich DMM das vorstellt dann braucht man die Pakete 8)


    Probiert mal die r3, vorher hatte ich das -C beim /tmp/root vergessen und das produziert jetzt so wie von obi beschlossen tar.gz Backup Images womit das *.deb auch nicht mehr pxz als Anhängigkeit hat, dafür sind die Images halt ca. 20% größer und wem die 6 Minuten zu lange sind der muss sich noch das pigz dazu installieren, dann dauert es nur mehr 1 Minute.

    Einmal Rupert und Zurück

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von gutemine ()

  • Ich habe mal eine r4 gemacht wo auch das Webif wieder geht und es mit aktuellem enigma2 nicht crasht.


    Sofaflashen gibt es auch wieder, ist allerdings noch ungetestet. wenn es wer ausprobieren will brauche ich aber ein bootlog, weil ich noch keine Zeit hatte es zu debuggen.


    Zum testen gib es jetzt auch die Möglichkeit das Plugin alternativ in der Plugin Liste oder dem Extensions menu oder beiden anzeigen zu lassen, allerdings wird dann das Webinterface derzeit disabelt. Das Webinterface geht nur im klassichen modus wenn das Plugin bei den Einstellungen aufgerufen wird.


    Ich muss erst eine eigene Einstellung machen wo man das webinterface einzeln an und abdrehen kann.


    LG
    gutemine

  • Ich hatte jetzt Zeit das Sofaflashen zu debuggen, das sollte mit der r5 jetzt auch funktionieren, genauso wie das sichern und Flashen im WebIF.


    Man kann sowohl die selbst erstellten tar.gz flashen oder auch ein tar.xz sofern für letzteres die xz-utils dazu installiert werden.


    Langsam funktioniert also jetzt die Grundfunktionalität auch auf der dm7080.


    LG
    gutemine

  • Ich habe eine r7 gemacht wo man eine Einstellung hat das vor dem Sichern der apt Cache mit apt-get clean gelöscht wird.


    Dadurch werden die Backups deutlich kleiner wenn man vorher schon aktualisiert und diverse Sachen ins Image runtergeladen hat.

  • Auf der ersten Seite ist jetzt die versprochene r8 wo man auch das Online Recovery vom Image zum Flashen auf Gelb auswählen kann.


    Bitte ausgiebig zu Testen, weil bis auf kleine Bugfixes bis zum Wochenende wird das voraussichtlich die Basis für die erste Beta Version sein. Noch was wirklich Neues einzubauen macht im Moment einfach keinen Sinn mit so wenig Boxen im Markt.


    LG
    gutemine

    Einmal Rupert und Zurück

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von gutemine ()

  • Komischerweise hat man bei einer vor 10 Minuten geflashten Box schon filesystem-errors.
    Sehr bedenklich  ?( 

  • Eine SD Karte wird wahrscheinlich immer bad blocks haben und das ext4 kann damit auch umgehen wenn beim Image auspacken da dauf was versucht wird zu schreiben.


    Installier dir man die e2fsprogs dazu dann wird die recovery Partition auch auf badblocks geprüft. Da hat er bei mir auch gleich einen gefunden und markiert.


    Ich muss erst sehen wie anfällig die boxen für sowas sind und bei 1GB fürs root filesytem ist es wenn ein block bad ist eigentlich sowas von egal. Prinzipiell ist es aber auch kein großes Problem die Möglichkeit anzubieten das root filesystem zu reparieren nur muss das beim booten passieren wenn es noch nicht gemountet ist.


    Von Hand geht das aber wahrscheinlich schon jetzt - einfach in recovery partition booten, dann ist das root filesystem auch nicht nicht gemountet und du kannst dich mit telnet einloggen und das wharscheinlich reparieren, aber wenn dann löse ich das später eleganter das es beim booten erledigt wird.


    LG
    gutemine

  • Wie versprochen ist jetzt eigentlich die ganze für die erste Version geplante Funktionalität drinnen, daher habe ich mit der r10 jetzt einen Beta Kit gemacht. Da kann man jetzt das Webinterface bei den Einstellungen einzeln an oder abstellen.


    Da sich damit am Look & Feel und den Texten auch kaum mehr was ändern wird, würde es Sinn machen auch wieder die po files rein zu machen den Sprachsupport aufzudrehen und wenigstens Deutsch und Englisch zu haben, damit OoZoon es damit in sein dm7080 Image machen kann sobald es fertig ist.

    Ich mache Euch halt auch noch ein po file, aber übersetzen müsst das dann schon bitte IHR.


    Und nein, dafür braucht man noch nicht mal eine dm7080, das geht auch direkt am PC.


    LG
    gutemine

    Einmal Rupert und Zurück

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von gutemine ()

  • Hi,


    schön zu sehen, dass man ein *.deb File wie ein *.ipk ebenfalls mit 7Zip auspacken kann. Das erleichtert vieles :)


    romeo-golf
    noch ? mal schlafen...

  • Ja auf der Box macht man auch nur ar x auf das *.ipk um die Sachen zu extrahieren und neu zu packen und mit ar x kann man eben auch das *.deb auf der box auspacken und kriegt dann genauso ein data.tar.gz und das control.tar.gz


    Akllerdings wird von DMM das mit tar.xz gepackt, aber wenn man die xz utils installiere die ich auch gepostet habe nimmt man dann einfach tar -xJf statt tar -xzf um den inhalt von data.tar.xz zu bekommen.


    Und das 7zip hat xz compression sowieso an board.


    Aber das gehört eigentlich in den tar oder den opkg-install Thread ...

    Einmal Rupert und Zurück

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von gutemine ()

  • Ich habe noch schnell nebenher eine r12 gemacht wo das swaproot binary symlinks in der root beim Sofaflashen jetzt in Ruhe lassen sollte, getestet habe ich das aber nicht ... also bitte ausprobieren und Feedback geben ob es jetzt wunschgemäß funktioniert.


    LG
    gutemine

  • Funktioniert ohne Probleme.


    Sowohl das Sichern, wie auch das Flashen per WebIf geht ziemlich fix.



    Gerade jetzt, wo es doch noch den einen oder anderen GS beim Installieren einiger Plugins gibt, sehr hilfreich. :thumbup:

  • nein,


    nur ba-> /media/ba ist als Link vorhanden.

  • ba ??

    Samsung - UE55 ES 8090


    Fritz!Box 7490 + Synology DS214play - 2x WD red 4tb


    DM7080HD RGB ssc/t + DM520 sc <-- 28E;23E;19E;13E;KD

  • Ach so. Ich hatte noch nie ba drauf bzw. ausprobiert.
    Wie funzt das mit der Installation? Erst Image drauf dann ba installieren? Funzt es mit jedem image?


    Sorry für OT

    Samsung - UE55 ES 8090


    Fritz!Box 7490 + Synology DS214play - 2x WD red 4tb


    DM7080HD RGB ssc/t + DM520 sc <-- 28E;23E;19E;13E;KD

  • Ich habe noch eine r14 gemacht wo man als flashtool auch das recovery bios auswählen kann.


    Dann wird wenn man im dBackup auf Gelb Flashen geht die Box NUR in den Recovery modus gebootet und man muss SELBER vorher dats imagename.tar.gz auf den PC kopieren und dann übers Recovery WebIF der Dreambox vom PC wieder hochladen und flashen.


    Ich könnte das image zwar auch mit dem Plugin in die Recovery Partition machen und die passende Signatur dazu legen, aber ich brauche das nicht sondern verwende weiterhin das direkt flashen.


    Ausserdem müsste obi dann beim Recovery Webif auch einen Knopf zum Flashen der letzten Recover Sicherung dazu machen. Jetzt wird die nur verwendet wenn die box nicht online ist und beim Online Recovery kein Neues runtergeladen werden kann.


    LG
    gutemine

  • gutemine


    hatte die r14 installiert, nach Sofaflashen, bzw. über Webif war die Netzwerkkonfiguration verschwunden.

    Gruß Jörg


    DM900 DMM exp. OE2.5 + GP3.3
    DM7080 DMM exp. OE2.5 + GP3.3
    DM820 DMM unstable OE2.2 + GP3.3
    Sony KD-65XD8577
    Samsung UE55D8090
    Synology DS211j+DS214

  • wie jedes anderes ipk das (noch) nicht auf dem Softwarefeed des Images liegt - auf /tmp FTPen und dann in telnet eingeben:

    Code
    1. dpkg -i /tmp/*.deb


    Entfernen mit:

    Code
    1. dpkg -r enigma2-plugin-extensions-dbackup