Mr. Big (Flash) für DreamOS

  • Hi,


    ich habe jetzt eine DM525 und habe ein Problem mit Mr. Big - ich bekomme es einfach nicht hin, dass er mir eine Swap Partition anlegt. Es ist ein 8GB Stick vorhanden, ich hab ihn sowohl am PC als auch schon über Mr. Big zurückgesetzt und dann rebootet. Es kommt immer die Meldung, dass das 4GB Device zu klein wäre (obwohl es ja ein 8GB Stick ist (der auch tatsächlich 8GB hat, ist ein Sandisk, getestet mit h2testw):

    Code
    1. root@dm520:/etc/enigma2$ fdisk /dev/sda -l
    2. Disk /dev/sda: 8004 MB, 8004304896 bytes
    3. 247 heads, 62 sectors/track, 1020 cylinders
    4. Units = cylinders of 15314 * 512 = 7840768 bytes
    5. Device Boot Start End Blocks Id System
    6. /dev/sda1 1 1020 7810109 83 Linux


    Ich finde einfach den Fehler nicht. Wenn ich auf Grün drücke um das Device auszuwählen wird mit auch sda mit 7GB angezeigt, aber wenn er dann initialisieren soll fliegt er auf die Nase. Hilfe?


    Edit:


    Nach nochmaligem zurücksetzen ist es jetzt eine angeblich 3537MB großer Stick mit einer 7516MB großen Partition?!

  • Bitte nochmals am PC mit dem HP Bootdisk Tool formatieren und zwar Full und nicht quick.


    Dann die Prozedur auf der dm52x wiederholen und davon ein e2 log machen, da kommt viel mehr an output damit wir sehen was da bei dir passiert.


    Funktioniert es mit den Default Einstellungen, also OHNE Swap und Restpartition ?

  • Ohne hat es geklappt, es hat aber alles nix geholfen (ich hab den Stick auch mal komplett mit dd mit 0 überschrieben) - letztendlich hab ich den Stick von Hand partitioniert und die einzelnen Partitionen mit passenden Labels versehen und dann Mr. Big vorgesetzt. Dann hat's geklappt...

  • Schön und gut, aber wie soll ich das jetzt ohne Log fixen ?


    Ich kann dann mit dem nächsten der sich beklagt wieder von vorne anfangen :(


    Versteh mich nicht falsch, es ist schön wenn du dir selber helfen konntest, aber wir quälen uns hier in SEHR kleinem Kreis, wenn das bei der Dreambox One dann auch so läuft, dass wir alles selber machen dürfen, dann wird es recht lustig werden 8|

  • Stimmt - nach zig Versuchen war ich aber auch etwas gefrustet mit der kleinen Box.


    Hinzu kommt (Schande über mich, ich gebs ja zu), dass ich mit dem Erstellen von Logs mit DreamOS noch nichts am Hut hatte (die DM920 steht zwar schon ein paar Wochen und hat die 8000er abgelöst, aber das Problemlos) - und das wenn ich das richtig verstanden habe ja auch anders abläuft als "früher". Ich hatte mit Journalctl auch ein bisschen was an output bekommen (nachdem ich mal mit grep -v den unnützen Kram weggehauen hatte (hatte kein SAT-Kabel dran und es kam entsprechend viel SPAM)) - und dann ist die Box abgeschmiert und ich hatte (schlau wie ich war :( ) nach /tmp geschrieben...


    Ich konnte auch überhaupt nicht klären warum er den Stick auf 3537MB gebracht hat aber dann doch eine 7516MB große Partition gemacht hat. Ich hatte aber keinen anderen 8GB Stick zur Hand und da er ja sonst dieverse Tests gut bestanden hatte (h2testw, komplett dd) hatte ich den Stick als Ursache eher weniger im Verdacht. Aber vielleicht ist es ja doch eine Unart des Sticks...

  • Hi.

    Ich habe heute endlich MrBig auf meiner 525combo ausprobiert. Installation mti HDD und SWAP soweit gut durchlaufen und es funktioniert alles.

    Leider finde ich keine Möglichkeit die HDD Partition größenmäßig voll auszureizen. MrBig hat mir eine root Partition mit ca. 2gb, eine systemd-1 Partition mit 2gb, eine sda1 und eine sda2 mit je ca. 2gb angelegt. Also fehlen noch ca.8gb und ich habe keinen Plan wo die abgeblieben sind und wie ich diese entsprechend zuteilen kann. Eine Frage noch, warum sind da zwei Partitionen (sda1 + system-1) mit je 2gb für data erstellt worden? Siehe Spoiler

    Bitte um hilfe.thx


    Samsung - UE55 ES 8090


    Fritz!Box 7490 + Synology DS214play - 2x WD red 4tb


    DM7080HD RGB ssscc/t + DM525 combo <-- 28E;23E;19E;13E;KD

  • Ich habe es mit dem Plugin gemacht. Nicht händisch nach der Anleitung

    Samsung - UE55 ES 8090


    Fritz!Box 7490 + Synology DS214play - 2x WD red 4tb


    DM7080HD RGB ssscc/t + DM525 combo <-- 28E;23E;19E;13E;KD

  • Kann/Darf ich eine von den schon angelegten Partitonen löschen? Wenn ja wie mache ich das?

    Samsung - UE55 ES 8090


    Fritz!Box 7490 + Synology DS214play - 2x WD red 4tb


    DM7080HD RGB ssscc/t + DM525 combo <-- 28E;23E;19E;13E;KD

  • Kann ich denn eine von den Partitionen löschen und mit in die storage Partition mit einbringen?

    Falls ja, wie? Ich kenne mich nicht aus.

    Was ich gestern auch noch festgestellt habe. Ich habe eine Timeshift Aufnahme gestartet und dann gelöscht. Die Aufnahme wurde auf der sda1 gespeichert und trotz löschens wurde der Speicher nicht wieder freigegeben. Siehe Spolier oben

    Samsung - UE55 ES 8090


    Fritz!Box 7490 + Synology DS214play - 2x WD red 4tb


    DM7080HD RGB ssscc/t + DM525 combo <-- 28E;23E;19E;13E;KD

  • Wenn du die Partitinen von hand machen willst brauchst du das Plugin nicht, insofern habe ich wenig Freude das hier auch noch zu erklären.


    Eigentlich kann dir das Plugin alles liefern was du so als Normalverbraucher an Partitionen brauchen kannst ohne noch extra Handarbeit zu machen.


    Timeshift auf ein Bootdevice zu machen ist aber sowieso KEINE gute Idee, außer du willst immer wieder gerne mal Zahnräder sehen ....

  • Hi.

    Habe es noch mal versucht. Hat alles soweit geklappt.

    Mit "fdisk -l /dev/sda" sehe ich alle Partitionen.


    Leider bekomme ich die hdd nicht angezeigt. Sie taucht weder im Gerätemanager auf noch kann ich Sie auswählen z.B. im dbackup.

    Dort wird nur die sda1 angezeigt.

    Habe es händisch und mit dem Plugin versucht. Beides gleich.

    Wie bekomme ich die Partition dreambox-storage als hdd gemountet?

    Danke im Voraus


    Samsung - UE55 ES 8090


    Fritz!Box 7490 + Synology DS214play - 2x WD red 4tb


    DM7080HD RGB ssscc/t + DM525 combo <-- 28E;23E;19E;13E;KD

  • Der storage Manager kann jede Partiition auf dein von dir ausgewähltes directory mounten. Und ja man kann auch /media/hdd auswählen


    Eine simple mount zeile mit /dev/disk/by-label/dreambox-storage in der fstab reicht aber auch:

    Code
    1. /dev/disk/by-label/dreambox-storage /media/hdd ext4 noauto,x-systemd.automount,nofail 0 0
  • Klappt bei mir nicht wenn ich vom usb boote. Vom flash schon

    Samsung - UE55 ES 8090


    Fritz!Box 7490 + Synology DS214play - 2x WD red 4tb


    DM7080HD RGB ssscc/t + DM525 combo <-- 28E;23E;19E;13E;KD

  • Mr. Big blacklisted sein eigenes Device damit nicht ständig beim booten Nachrichten kommen, deswegen macht man es auch vor dem reboot.


    Jetzt kannst du es nur machen wenn du vom Flsh gebootet bist und dann diese settings sicherst und restorst es wenn du vom USB Image gebootet bist.


    Oder du machst eben die Zeile von Hand in die fstab.


    Theoretisch könnte ich zwar eine Einstellung machen um das Blacklisten des USB temporär zu disabeln, aber wirklich Freude hätte ich nicht das einzubauen


    EDIT: ach was solls, in der Version 1.1 kann man jetzt einstellen ob das USB device im Speichergerätemanager gezeigt werden soll oder nicht.

  • Super. Danke.

    Eine Frage noch, wenn ich das Image mit dbacku sichere,muss das dann via Sofaflashen oder via Rescue Mode geflashed werden?

    Habe es gestern als ich die Sicherung nur auf sda1 machen konnte via Sofaflashen geflashed.

    Es hat ewig gedauert und dann musste ich nach ca.15min die Box neustarten.

    Ging natürlich nichts mehr.

    Samsung - UE55 ES 8090


    Fritz!Box 7490 + Synology DS214play - 2x WD red 4tb


    DM7080HD RGB ssscc/t + DM525 combo <-- 28E;23E;19E;13E;KD

  • Aktuelles dBackup verwenden, log machen wenn es nicht geht und mit Flashen im Rescue Modus kann nur das Image in den Flash machen.


    Ich habe eigentlich beim neuen swaproot 2.1 binary das im aktuellen dBackup ist extra darauf geachtet das der Kernel immer sauber mitgeflashed wird.


    NUR wie schon im dBackup Thread geschrieben habe ich das alles nicht getestet.


    Wenn also im Backup ein für Mr. Big geflashter Kernel drinnen ist weil es von einem vom USB gebooteten Image gemacht wurde, dann müsste es auch wenn man es mit dBackup im Sofaflashen vom Mr. Big Image von USB gebootet flashed auch wieder vom USB booten.

    Willst du hingegen neue Normalimages welche noch ohne Mr. Big Kernel sind flashen, dann muss das passieren wenn du vom Flash gebootet bist und dann von dort mit dem Mr. Big Plugin auf den USB kopiert werden, weil dabei wird dann der Kernel wieder entsprechend für das booten vom USB gepatched.

  • habe heute eine DM520 zum neu einrichten bekommen, habe dazu das Image im Flash aktualisiert und wollte dann per Mr. Big 1.1 das Image auf den USB bringen, leider keine Chance. Ich habe nun 5 USB-Stick in den Größen 4 GB bis 16 GB ausprobiert und die Installation bricht immer ab bei "rezipping USB Kernel failed" (oder so ähnlich) dann folgt "lost USB Kernel..."


    Nun habe ich ein Flash-Image vom 10.10.2018 geflasht und mit Mr. Big 1.0 die Sache nochmals probiert und siehe da es funktioniert, der USB-Kernel wird installiert und die Box bootet vom USB.


    Ich weiß jetzt nicht, ob es an Mr. Big 1.1 oder dem aktualisierten Image liegt.



    EDIT:

    sollte man den Thread nicht zu den Plugins (DreasmOS) verschieben, ich habe mir einen Wolf gesucht, bis ich den Thread wieder gefunden habe.

    Viele Grüße
    Jürgen


    "Kaum macht man es richtig, .... schon geht es!"

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Jogi29 ()

  • sollte man den Thread nicht zu den Plugins (DreasmOS) verschieben, ich habe mir einen Wolf gesucht, bis ich den Thread wieder gefunden habe.

    erledigt. ;)

  • Du hast nicht zufällig die Einstellung für das Anzeigen des USB im Speichergerätemanager missverstanden?


    Weil das ist der einzige Unterschied zwischen 1.0 und 1.1, ABER wenn du das USB bereits beim Installieren sichtbar machst ist das mehr als kontraproduktiv.


    Das Feature ist NUR dazu da das du es nachdem du das Image auf Mr. Big gemacht hast temporär (!!!) benutzen kannst um kurzfristig das device wiederi m Speichergerätemansger zu sehen damit, du die sie als Hardisk Ersatz Partition einhängen kannst obwohl das Boot device normal blackgelisted ist. Nachher dreht man des wieder ab.


    Drehst du das während dem Befüllen auf wird es NICHT funktionieren weil während dem Befüllen der Automounter zuschlägt.


    Bitte also nochmals lesen was ca. 1 Seite weiter oben steht wozu das in der 1.1 gelandet ist. Wenn Euch das zu kompliziert ist dann mache ich die Einstellung wieder raus und Ihr habt Pech gehabt und dürft wieder von Hand die Hardidsk Ersatzpartition mounten ;) Weil ich habe es eigentlich nur für den einen User eingebaut, wenn es anderen Probleme macht baue ich es halt wieder aus, oder mache ein hidden Feature draus.

  • ich suche eigentlich immer auf Seite 1, wenn es Neuerungengibt ;)

    und ja, die Funktion war auf ja gestellt, ich gehe eigentlich immer davon aus, dass man mit den Grundeinstellungen des Plugins keinen Fehler macht :)

    wäre vielleicht besser diese Einstellung default auf aus zu stellen.

    Viele Grüße
    Jürgen


    "Kaum macht man es richtig, .... schon geht es!"

  • OK, in der 1.2 ist diese die USB Device Manager Einstellung anfangs immer auf aus und wenn man vom Flash gebootet ist wird sie gar nicht angezeigt.


    Ich hoffe das ist jetzt weniger verwirrend und funktioniert jetzt wieder wie es sollte.


    Getestet habe ich es aber nicht ....

  • sobald ich wieder eine DM52x da habe, kann ich testen.

    Vielen Dank für die Änderung.

    Viele Grüße
    Jürgen


    "Kaum macht man es richtig, .... schon geht es!"

  • habe heute eine DM520 zum einrichten bekommen, leider besteht mit Version 1.2 weiterhin das Problem beim USB einzurichten, wie mit Version 1.1.

    Viele Grüße
    Jürgen


    "Kaum macht man es richtig, .... schon geht es!"

  • ich muss erst noch weiter testen, habe es jetzt mit Version 1.0getestet und hat auch nicht geklappt, Wechsel des USB-Sticks hat auch nichts gebracht.

    Ich muss weiter suchen, melde mich wieder.

    Viele Grüße
    Jürgen


    "Kaum macht man es richtig, .... schon geht es!"

  • wenn ich mein Image vom 10.10.2018 flashe, kann ich den USB-Stick mit Mr. Big problemlos einrichten, egal über Version 1.0 oder 1.2.

    Sobald ich die Box aber update (Updates von Dream), funktioniert die Einrichtung nicht mehr.

    Viele Grüße
    Jürgen


    "Kaum macht man es richtig, .... schon geht es!"

  • Dann muss ich schauen ob sich was an den Kernel Namen geändert hat, weil das muss dann in den Patch Prozeduren angepasst werden. Ich dachte damals nicht das DP da noch was ändert. Lass mich Mal am Wochenende selber schauen...