7 days - der Diskussions und Entwicklungsthread

  • Hi!


    Nachdem langsam die Sommerpause zuende geht und Dreamy meinte ein bisschen diskutieren vor dem Coden könnte nicht schaden gibt es hier also jetzt den Diskussions und Entwicklungsthread zum 7 days Plugin.


    Wie der Name schon sagt würde ich mir gerne ein DreamOS Plugin machen das die gleiche Funktionalität bietet welche diverse Kabel und IPTV Streaming Provider groß bewerben, nämlich das Programm der letzten 7 Tage jederzeit ansehen zu können, darin zu zappen und zu spulen.


    Im Prinzip haben die aktuellen Boxen in Zeiten von FBC Tunern eigentlich kein echtes Problem damit selbst 20 oder mehr Sender permanent aufzunehmen, sofern diese sich auf nicht mehr als 8 (=1 FBC Tuner) Transpondern oder 16 (=2 FBC Tuner) Transpondern herumtreiben.


    Kombiniert man dieses Permanent Recording (von gewünschten Sendern die man einfach in der Kanalliste markiert) mit einer Kanalliste ala Vali's oder dem Merlin EPG, welche von allen Aufnahmen der letzten 7 Tage die für den jeweiligen Sender gefunden werden diese wie Live TV nur eben für die letzten 7 Tage anzeigen kann und erlaubt dorthin zu zappen, dann muss man nur mehr das Permanent Timeshift soweit verbiegen, dass man damit so einen viertuellen 7 Tage Sender auch linear abspielen und in dessen Aufnahmen spulen und springen kann und DANN hat man ein 7 day Plugin welches eine Menge Spass machen sollte.


    Im Moment bastle ich noch daran wie man nachdem man den Sender in der Kanalliste für 7 days markiert hat kontinuierlich den EPG kriegt und immer wenn ein now next auftaucht sofort eine Aufnahme davon anfängt (den Autotimer Code zu missbrauchen wäre mir zu fade)


    Und jetzt könnt Ihr über mich herfallen und "so ein Blödsinn das braucht doch keiner schreiben" ;)


    Und ja ich weis dass das wenn es verschlüsselte Sender sind in Zeiten von "Ich bin froh wenn mein CI Modul einen mickrigen Sender entschlüsselt" ein schwieriges Unterfangen wird, aber im Moment wäre ich schon froh wenn das mit einer Handvoll FTA Sendern laufen würde und alle 3 Sachen - also permanent Aufnahmen produzieren, davon eine Kanalliste mit EPG und dann darin spulen und beliebig springen rudimentär funktionieren würde 8)


    Mal sehen wo uns die Reise hinführt … ich selber arbeite im Moment erstmal an dem Permanenten Aufnehmen mehrerer Sender … für einen einzelnen funktioniert das schon so halbwegs und meine Harddisk füllt sich bereits mit Aufnahmen :huh:


    Weil auch das kann man nur eines nach dem anderen lösen, sobald ich durchgehende Aufnahmen eines Senders haben kann ich daraus eine Kanalliste erzeigen und sobald ich damit was abspiele die vorherigen und nachherigen Aufnahmen in die Timeshift Spulliste reinkippen, etc.


    LG

    gutemine

  • Die Idee ist nicht schlecht.

    Dann könnte man bestimmt auch das Problem beim Timeshift mit Wechsel des Senders ins PiP-Bild lösen.

    Weil da ja dann immer das PTS auf dem neuen Sender neu beginnt.

    So hätte man dann durchgehende Aufnahmen, egal wo man hinschaltet oder umschaltet.


    Muss man nur mal schauen, wieviel Tuner man dann tatsächlich übrig hat und was da so an Datenmengen zusammenkommt ;)

    Da werde ich mit meiner 1TB HDD nicht weit kommen :/

    Ich nutzte oft PiP und wenn dann noch einzelne Aufnahmen laufen (die nicht zu den markierten Sendern gehören), kann es evtl. eng werden.

    Aber ok, man muss es erstmal testen ;)


    Die Aufnahmen wären dann normal als Timer-Aufnahme im movie-Pfad nach Sender, Wochentag per Ordnerstruktur abgelegt?

  • Ja du kannst dem Code zum Timeshift abspielen auch Aufnahmen unterjubeln, die Leute vergessen immer das ich als Homey[GER] das PTS gemacht hat bevor er vom "Rechten Glauben" abgefallen ist (sic) an der Wiege gestanden habe und selber auch selber diverse Plugins wie das AltShift und das PermanentRecording gebaut habe ;)


    Zu deiner Frage - im Moment lege ich das in einen eigenen 7days Folder auf /media/hdd/7days und dort bekommt jeder Sender einen Unterfolder mit dem Sendernamen, Datum und Uhrzeit ist eh im meta file und für Aufnahmen EPG anzeigen ist auch kein Problem, weil das alles fertiger Code ist den man nur "anders" verwenden muss.


    Weil so eine Aufnahmestruktur kann man am leichtesten mit einem Bookmark dorthin und dem Instantepgtimer erstellen indem man Ihn missbraucht um mal die ganze EPG Liste von einem Tag kontinuierlich aufzunehmen (20xRecord in der Simple EPG Liste)- und dann kannst du dir damit schon eine Kanalliste basteln und dafür das PTS verbiegen :P


    Aber das PTS ist im Moment nicht so wichtig, ausser es interessiert dich wie das ginge.


    Selbst das Permenante Aufnehmen als Standalone Plugin ist bereits in nettes Feature. Wenn du eine Idee kriegn willst wie das funktionieren könnte, im Board findest du noch mein Permanentrecording Plugin auch fürs DreamOS. Das es erlaubt aber immer das was du gerade siehst in echte Aufnahmen zu giessen, und dann mit der Movieliste statt als Timeshift abzuspielen - nur ist das Jahre her, in der Zwischenzeit weis ich viel mehr wie man das sauber lösen kann.


    Zuerst baust du dir aus dem Inhalt des 7 days Folder eine Kanalliste, und wenn du dann den EPG anzeigen willst holst du dir das aus den Aufnahmen statt aus der EPG Datenbank. DAS ist eigentlich verblüffend wenig Code den man ändern muss um eine Kanalliste mit EPG wie eben die von Vali oder dem Merlin entsprechend zu verbiegen, wobei das mit Simple EPG oder MultiEPG genauso gehen müsste (also zusätzlich zu Prime Time eine heute, gestern bis -7 Tage Funktion mit den Zahlentasten)


    Vielleicht verstehst du jetzt auch warum wir uns durch alle diese Plugins gepflügt haben, um das Instant Recording reinzuzwingen, weil jetzt weis ich wo man dabei ansetzen muss, um sie entsprechend zu erweitern, benutzt man die Keep EPG Funktion ist es sogar noch weniger Code change.


    Nur ALLEN EPGs so eine 7 days Funktion zu verpassen wäre eine Herkulesaufgabe, im Moment würde EINE reichen die wie beschrieben funktioniert und jeder ist natürlich willkommen der Lust hätte sowas zu bauen.


    LG

    gutemine

  • ja, das klingt doch erstmal alles gut ;)

    Mal sehen, was du da so als erste Startvariante zauberst 8o


    Bei mir haben die Aufnahmen so 3-6 GB pro Stunde (je nach Sender).

    Da kommt man ja auf 72-144 GB pro Tag und Sender :/

    Ich glaub, da könnte ich nicht lange mittesten ;)

  • Natürlich ist die Datenmenge heftig wenn man die boxen wirklich ausreizen würde, aber eine Handvoll Sender für 1-2 Tage bringt fast jeder auf seiner Harddisk unter.


    Und nein eigentlich ist das NICHT viel Arbeit, weil fast alles vorhandene Funktionalität ist die man nur entsprechend zusammenbauen müsste. Wenn ich ein paar Wochenende NUR daran arbeiten würde hätte ich wahrscheinlich einen kompletten Prototypen, ABER das wäre dann Spagetticode und das bring keinem was. Vor allem warum sollte ich das ALLEINE machen, gerade das es vorhandene Sachen wären die man nur für die gedachte Funktionsweise verbiegen müsste macht ja den Reiz aus das da auch andere Leute mitarbeiten können und es eigentlich ordentlich lösbar sein sollte.


    Aber es kann bei der Bastelei genauso auch gar nichts rauskommen, nur das macht ja den Spaß aus rauszufinden ob man es schafft uns sowas auf die Dreambox zu bringen.


    Wirklich tricky sind bei der Sache vielleicht 20% und genau die würde ich auch gerne machen aber was ist mit dem Rest :rolleyes:


    LG

    gutemine

  • So kommen wir aber nicht weiter :(


    Ich habe wenig Lust alles selber zu machen, aber ich kann Euch anbieten das ich Euch den Recording Teil vom 7days poste so wie ich Ihn derzeit benutze, damit kann man halt ganze Sender die man in der Kanalliste als 7 Days markiert permanent aufnehmen lassen.


    Wenn Ihr das testen wollt wie weit man da gehen kann ... gerne ... aber ausser das man dann rasch viele Aufnahmen der jeweiligen Sender hat die halt nach 7 (oder von 1-7 einstellbar) Tagen auch wieder verschwinden ... bringt das noch recht wenig ... was man nicht auch von Hand programmieren könnte :/


    Oder seht Ihr das bereits als ein sinnvolles Plugin an ???

  • Ich bin gerade beim überlegen welche EPG Liste ich nehmen soll um zwischen den Aufnahmen die sich für die markierten Sender dann ansammeln switchen zu können. Optisch würde sich der MultiEPG anbieten, evt. mit dem Mod von Vali den Dreamy angepasst hat als Basis, aber die wichtige Frage wäre dann ob ich versuchen soll diesen so dynamisch zu erweitern das er sowohl Live TV in der Zukunft UND die aufgezeichnete Historie anzeigen soll.


    Das wäre allerdingsr ziemlich kompliziert, selbst wenn ich ein 7 days Bouquet mache, weil man dann eigentlich ein Plugin in einem Plugin bauen muss wo man halt ähnlich wie Primetime auf jeden der 7 Zage Aufnahmen springen kann, oder eben so lange in die Vergangenheit scrollen.


    ODER ich kopiere eines der Pluginns schmeisse alles mit EPG und anderen Bouquets raus und mache es nur für die 7 Tage aufnahmen, und für Live TV muss man dann wieder in Kanalliste oder normalen EPG wechseln. Letzteres wäre zwar in einem Wochenende machbar aber dann halt auch nur eine 7 Zage Kanal Liste mit EPG anzeigen und Zapper.


    ODER wir benutzen eine normale Movieliste, weil ich sowieso ja pro Kanal einen Folder habe, wo die Aufnahmen ja schon chronoligisch drinnen sind und spare mir die Arbeit, sondern mache nur eine Bookmark für jeden Kanal das man damit dann wechseln kann.


    Alles nicht so einfach ... was meint Ihr ?


    Aber wirklich Sinn macht das Plugin halt auch nur mit einer simplen Anschaumöglichkeit, und erst wenn man die hat kann man dann auch noch das Durchspulen und linear über mehrere Aufnahmen anschauen umsetzen um den vollen Komfort zu haben.


    LG

    gutemine

  • Also ich persönlich würde die normale Movielist bevorzugen ;)

    Da kann man schnell navigieren und hat auch einen guten Überblick.


    Das Navigieren in den Sendungen der letzten 7 Tage in einem MultiEPG stelle ich mir eher umständlich vor. 1 Tag ist bei mir über 8 Seiten verteilt.

    Da hat man in der Movielist mit der entsprechenden Ordnerstruktur einen besseren Überblick und man kann die gewohnten Möglichkeiten des jeweilen MoviePlayers nutzen.


    Eine einfache EPG-List würde es auch tun, aber das ist bestimmt wie immer Geschmacksache ;)

  • Na ja normal ist auch der EPG meistens auch mehrere Tage bis zu einer Woche nach vorne da- insofern kann das nicht so komisch sein wenn es dann halt 7 Tage zurück auch geht.


    Ich habe jetzt von mehreren Sendern 1 Woche an Aufnahmen abgelegt (jede Sendung als eigene) und das ist dann auch seitemnweise Blättern um nur einen Tag nach hinten zu kommen, da fand ich ein MultiEPG wo man zB. mit 1-7 Taste jeweils die Anzahl Tage nach hinten schnell anspringen kann noch gescheiter.


    Ich will halt auch nichts machen wo Ihr sagt das ist so unbedienbar. Andererseits ist die Movieliste mit den Bookmarks schnell gemacht, nur dann sind es halt wirklich nur wieder ziemlich viele Aufnahmen vom gleichen Sender :P

  • Wobei die sinmple EPG Luste vielleicht auch nicht so schlecht wäre, ich könnte dann mit den Bouquet Tasten einfach den Sender Wechseln und z.B. mit Rot (das ja im Simple EPG frei ist) die Kanalliste der 7day sender anzeigen oder eben die Vergangenheit.


    Im Graphischen Multi EPG kann man halt auf Blau das Datum auch Explizit eingeben, und das wäre am leistesten zu verbiegen das es wenn es 7 days Aufnahmen gibt eben auch bis zu 7 Tage zurück gehen kann, bzw. würde ich das im Vali Mod dann von der Prime Time wieder so zurück bauen.


    Im Valis Mod wäre wenn man bereits in den 7 tage Aufnahmen ist Grün hingegen frei (weil Timer setzen dann keinen Sinn mehr macht und Geld ist sowieso unbenutzt, was sich dann eben für einen Tag vor und zurück anbieten würde ähnlich wie im mormalen Multi EPG.


    Und der Merlin Program Guide (nicht das EPG Center, sondern der v wenn man Ihn auf EPG in Spaltxen anzeigen stellt - und hätte den Vorteil das der Code relativ simpel ist womit ich weniger anpassen müsste, dafür müsste ich mich dann aber auch an die Lizenz halten der er unterliegt.


    Vor allem hat Vali (absichtlich oder unabsichtlich weis ich nicht) in der License Alternatively geschrieben wärend Dr. Best Additionally geschrieben hat bei dem Punkt wo es um die Einschränkung auf HW von DP geht, was es eigentlich schwer macht es zu akzeptieren.


    Wobei die Open* Jünger haben allerdings zwar beide License Statements in den Plugins behalten ... und ignorieren sie einfach ...


    Ich hätte nicht gefragt wenn die Entscheidung ganz leicht wäre ;)

  • Wie gesagt, wenn dann würde mir nach der MovieList die einfache EPG-Liste am besten gefallen.

    Da hab ich 15 Einträge auf einer Seite und somit etwa 2,5 Seiten pro Tag - das ist auch überschaubar und schnell bedienbar.


    Ich würde da dann aber keine Taste zum Umschalten nehmen.

    Man bräuchte doch die Aufnahmen nur als ältere EPG-Einträge einfügen.

    Dann braucht man ja nur nach oben scrollen und sieht so die vergangenen Einträge/Aufnahmen der letzten 7 Tage.

    Mit Bouquet hoch/runter könnte man vielleicht einen Tag springen.

    (die Tasten haben bei mir im Moment offensichtlich keine Verwendung)


    Wäre nur die Frage, wie man das optisch darstellt, wenn der Eintrag als Aufnahme vorhanden ist. Und Taste grün (Timer setzen) könnte man dann zum "Abspielen Starten" nutzen.

  • Na ja du kannst bereits jetzt in den System Einstellungen sagen das du veraltetes EPG behalten willst mit bis zu 96 Stunden (4 Tage), dreh das mal auf und warte ein paar Tage und dann benutze die EPG Plugins ...


    Das auf 7 Tage umzubiegen sollte technisch kein Problem sein, dann müssten wir 'Nur' die Zaproutine verbiegen das diese auch die jeweilige 7 days Aufnahmen abspielen könnten (statt immer zu Live TV zu zappen)


    Technisch wäre das dann unserem Ansatz vom Instant Record am ähnlichsten, so wie wir überall die Record Taste reingepatched haben müssten wir dann 'nur' in jeder EPG Liste die Zap routine auf Rot verbiegen/erweitern bzw. es in manchen dazu machen wo das gar nicht vorgesehen ist.


    Nur müsste es man dann auch wieder zuerst in einer machen und dann rausrollen, da wäre die Simple EPG Luste durchaus OK, nur gerade der fehlt das Rot, weil die ja normal nur einen Sender zeigt womit es keinen Sinn macht.


    Was allerdings auch heissen würde das man dort erst mal am wenigsten Rücksicht nehmen müsste :D


    Aber dann müsste man wenigstens auch die Bouqet Tasten in der simple EPG Liste zum Leben erwecken, weil wenn es überall gehen sollte müsste ich ins 7 days reinmachen das alle Sender wo man es aufdreht auch in einem eigenen 7days Bouquet sind, sonst wird das zu verwirrend wenn es sender mit oder ohne History Zappen gibt.


    Magst du das ins InstantEPG Plugin machen oder den Bouquet wechsel als Ergänzung ins SimpleEPG einchecken, weil von dem könnten wir dann wegarbeiten ?


    Ich würde dann in der Zwischenzeit wenigstens noch das 7 days Bouquet Handling und das Housekeeping der Aufnahmen für die eingestellten Tage in mein 7 day Plugin einbauen, bevor es Sinn machen würde das dann in die EPG Liste zu machen.. Weil im Moment ist es immer noch nur ein Kettenraucher wo eine Aufnahme am Ende immer die nächste einplant ;)


    Und für das optische darstellen würde ich einfach das verwenden was für laufende bzw. geplante Aufnahmen in den EPG Plugins bereits benutzt wird (evt noch andere Farbe ider picon wenn Aufnahme schon erledigt) weil dann muss man am skin fast nichts ändern, sonst treiben wir die Skinner zum Wahnsinn

  • Ich würde das InstantEPG da erstmal außen vor lassen.

    Die Funktionen für das 7days-Plugin sollten da auch in das entsprechende Plugin reinkommen.


    Ich würde ja fast die grüne Taste als Play-Taste nehmen.

    Als Ersatz für die Timer-Taste, die ja bei alten Aufnahmen keinen Sinn ergibt ;)

  • Ja da mit der record oder Grünen Taste habe ich ja schon weiter oben geschrieben, aber diese Routinen sind schon verhanden, also schwerer zu verbiegen und man müsste dann die texte anpassen, je nachdem was gerade aktiv ist, die sind aber nicht überall geskinned, etc. Insofern gefällt mir Rot besser, weil was freies zu verbiegen oder wo der text schon passt ist immer einfacher als Knöpfe die ihre Funktion wechseln, was manche User sonst zum Wahnsinn treibt.


    Ich sagte nicht umsonst es muss möglichst intuitiv funktionieren und sich ins Bedienkonzept einfügen, was aber bei sowas wo Kanalliste und Movieliste verschwimmen sollen gar nicht so einfach ist 8o


    Aber dann machen wir es so, wenn du so nett wärst und mir code postest der die Bouqet Taste im simple EPG aufdreht und auf Rot eine Zap routine aufruft (die halt im Moment nur zum selben Sender Live TV zappt der sowieso läuft) mache ich es ins 7 days rein und versuche damit dann mal sofern vorhanden die 7 days Aufnahmen abzuspielen, dann sehen wir weiter. Du muss aber erstmal schauen ob das Simple EPG mit alten EPG daten wenn man die aufdreht überhaupt funktioniert, sonst müssten wir das auch noch einbauen :/

  • Also willst du dich in den vorhandenen SimpleEPG-Screen einklinken und im 7days-Plugin keine eigene EPGList anbieten?


    In der SimpleEPG-List wird per Menü-Taste vom aktuellen zum veralteten EPG gewechselt.

  • Ja das weis ich aber das AMS hängt da noch seine TMDB Sachen dazu.


    Ich habe in der Zwischenzeit die Rote Taste im Simple EPG aber schon in Betrieb genommen Wenn das 7days Aufnahmen produziert kann man diese dann von dort mit Rot einzeln abspielen.


    So ist es aber nur mehr schlecht als recht bedienbar, da ist noch einiges zu tun :)


    Aber mit dem Anzeigen des veralteten EPGs sparen wir uns ein komplett neues GUI zu machen, insofern war die Idee gut:thumbup:


    Und im Multi EPG kann man die veralteten Tage auswählen. Wenn diese 2 funktionieren kann man es wahrscheinlich mit dem gleichen Code in praktisch jede EPG Liste machen so wie die Record Taste.


    Aber wie gesagt das Abspielen ist noch eine Kathastrophe, auch wenn es schon mal funktioniert ais den EPG Tanen den Aufnahmenanmen zu basteln und wenn es die Aufnahme gibt abzuspielen.

  • Willst du da einen eigenen Player integrieren?

    Wäre es nicht einfacher im Setup einzustellen, welchen vorhandenen Player man zum Abspielen verwenden möchte?


    Dann übergibt man die Aufnahme nur an den Player ;)

  • Ja im Moment habe ich nur die nackte Service Reference oder den Media Player zur Auswahl. Letzterer wäre schon OK, weil geskinned und man kann spulen, etc,... aber ich müsste den eben mit code aus dem PTS pimpen damit man am Ende der Aufnahmen in der nächsten weiterspult oder abspielt.



  • Ja, das mit dem am Ende auf die nächste Aufnahme wechseln ist eine gute Idee :thumbup:

    Das ist ja dann wirklich fast wie zeitversetztes Fernsehen ;)


    Evtl. könnte man da auch ala E2 eine neue Option einbauen "Verhalten beim Filmende", die dann auch eine Option "nächten Film abspielen" enthält :)

  • Die Frage was ist in dem Fall nächstes :)


    Im Mediaplayer gäbe es die Playlist, aber im 7days muss ich nur den nächsten EPG event nehmen den ich mit lookup der Endzeit+1 Sekunden finde, sprich weil so mache ich ja schon das Kettenrauchen (= am Ende der Aufnahme damit sofort neue des nächsten Events anlegen).


    Im Prinzip probiere ich ja jetzt einfach alle nötigen Schritte aus, ordentliches Plugin ist das noch nicht, weswegen es auch wenig bringt wenn Ihr das "Testet".


    Aber wenn du sehen willst mit wie wenig code das geht kann ich es gerne am Abend posten, aber wenigstens ein bisschen Aufräumen müsste ich dann schon noch :evil:


    Weil die Qualität der codes is eigentlich nebensächlich, es geht um die stellen wo man es reinhängen muss und ob das überhaupt funktioniert, 8|


    Ich kann sowieso bald kein Cartoon Network mehr sehen, weil das ist der Sender mit dem ich das Teste, weil der alle 10 Munuten ein neues EPG event hat. Früher gab es mal einen Musiksender der jeden Clip mit eigenem EPG gewswendet hat, der war ideal für sowas entwicklen, aber den gibt es leider nicht mehr.

  • Ja, das Testen mit dem Eventwechsel kenne ich vom Test mit dem "neuen" PTS 8o

    Hatte da auch so meine speziellen Sender für kurze Sendungen.


    Den ersten Code würde ich gerne sehen wollen, zumal es dann auch viel einfacher ist, sich daran zu beteiligen ;)

    Im Moment müsste ich ja ein komplett neues nacktes Plugin dazu aufsetzen, wo ich gar nicht weiß, wie du an die Sache rangegangen bist.


    Würde mich dann mal bezüglich der Bouquet-Taste (Tagwechsel) versuchen, die ja grundsätzlich belegt sind, nur im SimpleEPG ignoriert werden.

    Wobei das bei den meisten Sendern gar nicht nötig wäre, da man mit 2 x rechts/links (neben der OK-Taste) auch schon einen Tag geblättert hat. ;) (mal von Cartoon Network abgesehen)

  • Am Abend gerne, wobei es auch dann nicht viel mehr als ein (aufgeräumtes) Codegerüst zum Anschauen und Spielen geben wird.


    In der simple EPG Liste kann man halt erst nach Menu Taste im Outdated EPG Blättern, in vielen anderen geht das transparent auch in die Vergangenheit.

  • Ach was solls, ich habe euch einen Kit zum Spielen auf die erste Seite gemacht.


    Weil man braucht eh wenigstens 1h bis sich auf einem Sender wie Cartoon Network ein paar 7 days Aufnahmen angesammelt haben, damit man damit auch das Abspielen testen kannst.


    Zur Benutzung des Ganzen:


    Zuerst in den Einstellungen vom Plugin (in der Pluginliste oder bei Kanäle und Aufnahmen) die Tage auf wenigstens 1 drehen und das Veraltete EPG dann auch auf wenigstens 24h, bzw. das Maximum mit 7 Tagen und 164h.


    Wenn man dan die Timer vom 7days in der Timerliste sehen will noch Timer Art auf Zeige alle stellen (sonst werden die 7 days timer versteckt).


    Und dann wenn man in der Kanalliste Menu drückt dann hast man 7 Tage Aufnahmen als Menupunkt mit dem man den jeweiligen Sender zum 7 Tage lang aufnehmen hinzufügen kannt, bzw. wieder entfernen (Achtung dann wird auch der Timer und alle vorhandenen 7 Tage Aufnahmen des Kanals entfernt)


    Die Aufnahmen des 7 Tage Plugins des jeweiligen Kanals landen unterhalb von deinem default Aufnahmepfad, also /media/hdd/movie/7days/Kanalnamen


    Ich denke das reicht mal zum Spielen und Testaufnahmen sammeln :P und zu Testen wie viel Aufnahmen von wie vielen Sendern die Box, die Tuner und die Harddisk so vertragen<X


    Wen man davon einige gesammelt hast gehst man auf dem Kanal mit Info und dann Gelb in den Simple EPG, schalte mit Menu auf veraltete EPG Auswahl um und dann kannst du mit Rot in der EPG Liste auf die vorhandenen Aufnahmen Zappen und diese mit dem MoviePlayer schon mal abspielen, so wie wir das gestern diskutiert haben.

    Und für die "Wir tragen nichts bei, sind aber fleißige woanders X-Poster" - in diesem Zustand macht es genau 0 Sinn das Plugin irgendwo hochzuladen, aber es wird ja trotzdem passieren :cursing:


    Und NEIN das ist kein AutoTimer der die Timerliste mit 7 Tage Aufnahmen zumüllt, es gibt immer nur einen Timer für die aktuellen Sendung des Kanals, wenn der endet wird der nächste eingeplant und so fort.


    Im Moment sind die Timer auch nur volatil, sprich beim e2 restart sind die weg, weil sonst kann ich das Plugin nicht debuggen weil ich ständig beim Restarten die timer wegräumen müsste. Nach e2 restart muss man also die gewünschten Kanäle jedesmal neu zum 7days hinzufügen.


    EDIT: in der 0.4 ist jetzt auch schon eingebaut das aus den 7 days Kanälen ein eigenes 7 days Bouquet gebaut wird


    EDIT2: in der 0.5 ist die zapT7days jetzt sp umgebaut das sie beim Simple und Multi RPG funktioniert und auch bei der aktuell laufenden Aufnahmen mit Rot anfängt diese abzuspielen, wenn man anschaltet und drauf kommt das man die Sendung vom Anfang an sehen will ;)


    EDIT3: Ich habe als Test ob der Ansatz funktioniert in der 0.6 jetzt auch die zapTo Routine im GraphicalMultiEPG überschrieben - sieht gut aus :) Man kann also die EPG Plugins als Browser für die 7 days Aufnahmen missbrauchen. Jetzt müssen wir aber am Abspielhandling arbeiten, weil das ist immer noch sehr "rudimentär"


    EDIT4: Nur ich mach für heute jetzt erstmals Schluss, vielleicht habt Ihr ja auch noch Ideen wie man das umsetzen könnte, für dieses Wochenende wollte ich sowieso nur raus finden ob und wie man die Aufnahmen mit dem EPG verknüpfen könnte. Und ich denke wir werden erstem bei Movie Player aus der InfoBar zum Abspielen bleiben, weil der hat eine doEofInternal methode die man leicht überschreiben kann um dann die nächste 7 days Aufnahme abzuspielen, aber das ist dann was fürs nächste Wochenende, außer Dreamy hat Lust und kommt mir zuvor;) weil die nötigen Tricks sind schon alle in dem Beispiel enthalten :) Und das zapTo der anderen EPG Listen wäre auch noch umzubiegen :S



    LG

    gutemine

  • Na ja ich mach heute auch nichts mehr, aber mal sehen ob es so wie wir diskutiert haben funktioniert.


    Der Ansatz das zapTo auf Rot in den EPG Listen zu verbiegen um bei alten EPG die 7days Aufnahmen abzuspielen ist schon mal nicht schlecht.


    Und ich denke wir werden auch Grün und Record entsprechend erweitern, und zwar das wenn man das auf so einer 7 days Aufnahme auswählt diese aus dem 7days Folder einfach in den normalen Aufnahmenfolder verschoben oder besser hardlinked wird. Das ist dann noch am nächsten zur ursprünglichen Funktion und entspräche dem Sichern vom Permanent Timeshift.


    Im Prinzip lässt sich das auf Grün dann genauso wie beim zapTo machen - schauen ob es ein Aufnahmefile gibt und wenn ja dann verlinken und wenn nein die original Funktion aufrufen.


    Oder hat jemand eine bessere idee ?


    EDITT: Ja ich denke wenn man die Eventhandler für SOF und EOF in der InfoBarGenerics entsprechend anpasst müsste es im Movie Player funktionieren das vorherige und nachherige 7days Aufnahmefile abzuspielen und wenn es kein solches file gibt wieder das ursprüngliche Verhalten zu bekommen


    EDIT2: Im Moment ist es auch blöde das man erst mit TV Beenden machen muss um wieder in die EPG Liste zurück zu kommen, außerdem wenn man während dem Abspielen Info drückt kommt nur der EPG der Aufnahmen, man müsste das noch so verbiegen das man auf exit auch wieder in die jeweilige EPG Liste zurück kommt und wenn man info drückt während man ein 7 days file abspielt auch, dann würde es so funktionieren wie ich mir das vorstelle ... ist also noch einiges zu tun, aber das sollte zu schaffen sein :thumbup:


    LG

    gutemine

  • Ja, ich denke, dass es möglich sein sollte, die Exit- und Info-Taste des Players zu verbiegen.


    Der MoviePlayer sollte doch eigene Events und Funktionen für das SOF und EOF haben, oder?

    http://git.opendreambox.org/?p…ae2afab88c6ec;hb=HEAD#l47


    Ansonsten könnte man diese mit entsprechenden Funktionen hinzufügen:

    iPlayableService.evStart: self.__evStart

    iPlayableService.evEnd: self.__evEnd


    Im PTS wird das Wechseln auf das nächste File mit diesem Event und der dazugehörigen Funktion realisiert:

    iPlayableService.evUser+1: self.ptsTimeshiftFileChanged

    Gruß Dreamy (aka Sven H)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Dreamy ()

  • ja diese Handler kann man auch verbiegen obwohl sie privat sind:)


    Beispiel kann ich ich dir gerne machen, aber heute nicht mehr 8)


    verstehst du jetzt übrigens warum ich die reine movieliste nicht für gut halte, weil ich habe extra wegen dir reingemacht, dass wenn du zap auf rot benutzt die default abspiellocation auf das jeweilige kanal directory vom 7 days gestell wird, damit du probieren kannst dort durch die aufnahmen zu blättern.

  • Hab es auf die Schnelle mal getestet ;)

    Das scheint erstmal ganz gut zu funktionieren :thumbup:


    2 Dinge hätte ich da:

    - bei diesen Aufnahmen dürfte im Timer die E2-Timer-Vor-/Nachlaufzeit nicht berücksichtigt werden

    dadurch läuft die 1. Aufnahme bei mir 10min länger und die Nachfolgesendungen werden somit immer erst 10min später begonnen

    - kann man das Plugin überreden, die Aufnahme direkt nach einem GUI-Neustart wieder eigenständig zu beginnen?

    (jetzt muss ich erst den Sender für 7days deaktivieren und neu aktivieren, wobei mir alle gesammelten Aufnahmen gelöscht werden)

  • zu erstens - zum Testen stehen vor und nachlaufzeit bei mir auf 0 - und ja nachdem der Timer ja im Plugin erstellt wird muss man nur die Zeiten beim Anlegen entsprechend korrigieren damit es nachher wieder ohne vor und nachlaufzeit ist denn das System die dazu gibt. Ist also nicht schwer einzubauen


    Natüerlich kann man die Timer auch persistent anlegen, aber ich mach das anders, sobald ich genug Aufnahmen haben teste ich nur mehr das EPG Browsen, dazu muss ich es nicht wieder neu enabeln. Wie schon weiter oben erklärt warum das derzeit so ist.


    Sprich wenn du ein paar Sender als 7days markierst und 1 Tag laufen lässt dann hast du reichtlch aufnahmen wo du nach dem e2 restart das Abspielen testen kannst solange das EPG dafür noch da ist. Also disabeln und enablend ist da eher kontrakproduktiv.


    Ich mache aber mal zum Entwickeln eine Einstellung rein das die Aufnahmen beim disable nicht gelöscht werden wenn dir das hilft;)

  • Ich hab nicht noch nicht in den Code eingelesen ;)

    Das mit der Start-Ende-Zeit (abzüglich der Vor-/Nachlaufzeit) ist vermutlich nicht das Problem, wollte es nur genannt haben.

    Ich dachte auch, dass du die passende Stelle vermutlich sofort findest und die beiden config-Werte nur verrechnen musst ;)


    So eine Option zum Behalten der Aufnahmen wäre schön, allerdings würde ich gern eine Option für das persistente Anlegen von Timern haben wollen ;)

    Dann bräuchte ich vermutlich die erste Option gar nicht.

  • Wie schon gesagt wenn du so wie ich zuerst das Timeranlegen entwickelt hast wärst du froh das die Timer jedesmal weg waren, aber ich kann dir auch das einstellbar machen ... nur sind das optionen die im endgültigen Plugin wieder rausfliegen müssen.... die machen nur das Testen und Entwicklen leichter.


  • Er legt doch aber immer nur den aktuellen Timer an und wenn dieser erledigt ist, dann den nächsten ?

    Weil alle Timer für die nächsten x Tage möchte ich dann auch nicht in der Timerliste haben ;)


    Im endgültigen Plugin müssten es ja sowie persistente Timer sein bzw. das Plugin müsste nach einem Box-/GUI-Neustart die Aufnahme selbständig anstoßen ;)

    Gruß Dreamy (aka Sven H)

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Dreamy ()

  • Ich habe dir wunschgemäß eine 0.7 auf die erste Seite gemacht wo es die ganzen gewünschten Einstellungen gibt, ob die wirklich funktionieren musst du aber jetzt selber rausfinden ;)


    Das Einwickeln der SOF and EOF Methoden vom InfoBarSeek mit Dummies zum Verbiegen habe ich in der 0.7 auch schon angefangen, zum Ausprobieren bin ich aber noch nicht gekommen, weil eigentlich wollte ich das erst am Wochenende einbauen :saint:


    PS: Ich hatte manchmal 10 oder mehr Sender als 7day Timer da ist selbst einer pro Sender schon zu viel zum Aufräumen wenn du es dutzende male hintereinander machen musst.


    PPS: Und ja dafür ist das 7days Bouquet da, in der autostart solllten für alle sender die dann da drinnen sind wieder 7days recordings eingeplant werden, deswegen werden diese Timer eben am schluss versteckt werden und brauchen auch nicht gesichert werden, solange der code dafür aber nicht existiert kannst du mit sichere Timer jetzt diese in die timers.xml schreiben lassen. Bitte nicht vergessen ich stecke noch mitten in der Entwicklung der nötigen Funktionalität, bis dahin macht es wenig Sinn alles schon so zu bauen wie es am Ende (vielleicht) sein soll.


    EDIT: Bitte die 0.7 nochmals runterladen, ich hatte versehentlich auf keep statt keep.value abgefragt, womit das entfernen von 7 days selbst bei abgedrehtem deaktivieren vom Aufnahme löschen nicht funktioniert hat,


    LG

    gutemine

  • So gefällt mir das schon besser ;)

    Das __EOF wird hier auch schon ausgelöst. :thumbup:


    Bei mir passiert im SingleEPG nichts bei "Umschalten", wenn es keine passende Aufnahme gibt.

    Da scheint self.zapFunc = None zu sein.

    http://git.opendreambox.org/?p…abc411ae4a305;hb=HEAD#l53

    Sonst liegt da diese Function dahinter:

    http://git.opendreambox.org/?p…c6e5a9303e30;hb=HEAD#l665


    Evtl. könnte man ja noch das "EPGSelection.onSelectionChanged" anzapfen und dabei den Red-Button-Text zwischen "Umschalten" und "Abspielen" wechseln (je nachdem, ob die Aufnahme vorhanden ist oder nicht) :thumbup:


    Das Dumme ist, ich komm heute wieder nicht an die Box. Da laufen einige Aufnahmen :cursing:

    Das hat aber bald ein Ende wenn meine Zweit-Box da ist, wobei die Bezeichnung "Zweitbox" für eine weitere DM920 fast ne Beleidigung ist ;)

  • Lass dir Zeit, du hast um ein Framework gebeten mit dem man Spielen kann, viel mehr ist es erstmals eh nicht


    Und ja das ist ja die Idee das Zapping wenn du keine passende 7 days Aufnahme hast es sich wie normal verhält ;)


    Wenn du dich erstmals um das Verbessern der Abspielfunktion kümmern willst gerne, weil das nötige Wissen hast du alle mal und es ist sowieso noch genug anderes zu tun :whistling:


    Bei mir ist das aber eine stressige Woche, wirklich helfen kann ich erst wieder am Wochenende, die 0.7 war nur ein Schnellschuss um dir zu helfen dich reinzufinden:thumbup:

  • Die 0.7 finde ich schon super :thumbup:


    Ich werde wohl morgen etwas basteln können.

    Was meinst du mit Verbessern der Abspielfunktion?

    Die Funktionalitäten des MoviePlayers sind doch ok.

    Oder meinst du die Sache mit dem automatischen Wechsel auf die nächste Aufnahme?


    Was passiert eigentlich, wenn meine Box morgen vom Elektro-Plugin geweckt wird?

    Startet dann automatisch die Aufnahme für meinen gewählten Sender?

    Obwohl, eigentlich dürfte sie durch das Elektro ja gar nicht in den DeepStandby gehen, weil ja ständig Aufnahmen laufen, oder?

  • wenn du wirklich volles programm haben willst gibt es nur idle, das restarten nach boot muss ich erst einbauen.


    die 0.7 ist eher eine pathfinder mission oder working concept die beweist das es ein gangbarer weg ist 8)

  • Ich werde das mal beobachten.

    Werde ja sehen, ob die Box morgen früh noch im Idle oder doch im DeepStandby ist ;)


    Hab zum Test erstmal SuperRTL SD gewählt. Mit SD sind die Aufnahmen nicht so groß (etwa 1,5 GB pro Stunde) ;)

    Da komme ich mit meiner 1TB bzw. mit dem, was davon noch frei ist, zumindest etwas voran.

  • ein tag reicht zum abspielen testen voellig und ja die kinder und cartoon sender in SD sind gut zum testen weil sie wenig platz brauchen und viele kurze aufnahmen produzieren.


    Und ja mit verbessern beim abspielem meine ich das wechseln durch spulen auf die vorherige oder nachfolgende aufnahme und das die info taste wieder volles epg zeigt wenn man grade eine 7 days epg aufnahme abspielt und nicht nur das epg der aufnahme, das man mit exit oder info also aus dem movie player wieder rauskommt, bei live tv oder pvr taste wieder ganz normal auf dem vorherigen default aufnahmepfad steht, das mit grün die 7 days aufnahmen in das default aufnahmeverzeichnis hard gelinked wird um sie zu sichern und das das alles in allen epg plugins funktioniert. Das alleine sind schon eine gute woche arbeit, aber dann wäre es auch schon deutlich mehr als ein PoC.


    Ich wuerde in der zwischenzeit das restarten bei reboot und das bouquethandling einbauen und am wochenende auch noch ein paar sachen ausprobieren die mir noch so eingefallen sind:)