• Sollen wir die Möglichkeit ins nfidump machen squashfs auf der 500hd und 800se zu eliminieren ? 16

    1. JA - weil die Performance ist sonst mehr als bescheiden (12) 75%
    2. NEIN - DMM soll sich was besseres überlegen (4) 25%

    Hier gibt es die nfidump binaries als Standalone kit für die Dreamboxen, Linux am PC und für Windows am PC..


    Aber bitte beachted die Conflicts im ipk für die Dreambox, die sind ernst gemeint und nicht zum ignorieren oder rauspatchen da!



    Zu den kits - das ipk ist für die Dreamboxen, der *.deb Kit ist für
    Debian und Abkömmlinge (Ubuntu,..), das rpm ist für Fedora oder Red Hat
    Linux und im rar file steckt das setup.exe für Windows

    BIS AUF WEITERES GIBT ES NUR DREAMBOX KITS.
    UNTIL FURTHER NOTICE THERE ARE ONLY DREAMBOX KITS AVAILABLE.


    LG
    gutemine

    Dateien

    Bad mood, bad manners, bad Plugins, you have been warned :whistling:

    Dieser Beitrag wurde bereits 83 Mal editiert, zuletzt von gutemine ()

  • Delfine sind soziale Tiere, die in Gruppen zusammenleben. Diese sog. Schulen können sich an Stellen mit viel Nahrung vorübergehend zu Ansammlungen von über 1000 Tieren zusammenschließen. Die Mitgliedschaft in den Gruppen ist nicht sehr fest, Wechsel zwischen ihnen kommen häufig vor.

    Bad mood, bad manners, bad Plugins, you have been warned :whistling:

  • hallo gutemine,


    da gabs doch auch mal eine version für windows!


    hast du diese noch und könntest du diese bitte wieder zur verfügung stellen oder funktioniert diese jetzt nicht mehr?
    konnte diese leider nirgends finden.

  • Google würde helfen :-)


    Wenn ich mal wieder Lust habe mache ich wahrscheinlich wieder eine, aber die Letzte ist so alt das sie mit aktuellen nfi2 Images nicht mehr funktioniert und ich muss da jedesmal dafür Anpassungen im code machen weil natürlich viele Linux files unter windows sich gar nicht anlegen lassen (links, device files,...), also bin ich im Moment faul was das angeht.

    Bad mood, bad manners, bad Plugins, you have been warned :whistling:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von gutemine ()

  • danke, alles klar!


    ps: google half leider nicht (das hab ich natürlich gemacht!), weil eben diese alten versionen die zu finden sind (0.2.8 nicht mehr funktionieren ;)

  • Mehr gibt es halt im Moment auch nicht was Windows angeht, es war und ist zu viel anderes zu tun. Die 0.2.8 war nicht umsonst die letzte 0.2 Version und 0.3 habe ich ausgelassen und bei 0.4 sind wir halt noch nicht so weit das es die letzte Version des Release Zyklus ist die ich vielleicht auch wieder als Windows Version mache.


    Im Prinzip müsstet Ihr Euch aber bei DMM beschweren, ich habe egfragt ob sie die nfidump Sourcen einchecken wollen (damit sich das jeder selber bauen kann), sie haben nicht mal geantwortet, also bleiben die Sourcen erstmal in kleinem Kreis. Weil sonst könntet Ihr Euch eine Windows Version selber machen .-)


    Aber die statische Linux binaries sind doch auch ganz schön die adenin gemacht hat, jetzt geht es endlich mit jeder Distribution


    LG
    gutemine

    Bad mood, bad manners, bad Plugins, you have been warned :whistling:

  • Du brauchst dir nur cygwin auf den Windows PC machen dann lässt sich das bauen, aber wie schon gesagt ohne Sourcecode Apnassungen in der 4.2 nützt dir das nichts und die muss ich erstmals wieder machen.

    Bad mood, bad manners, bad Plugins, you have been warned :whistling:

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von gutemine ()

  • gutemine ,
    gibt es eine LAuffahige Version für OE1.6 ?


    Mit der Version aus der 1. Beitrag bekomme ich eine Fehlermeldung "opkg: Invalid Magic"
    Weil ich eine Datei aus meinem alten Backup brauche, und nicht unbedingt wieder das Backup Flashen wollen.

  • Das ipk sollte eigentlich da mipsel fürs OE 1.6 gemacht sein. Allerdings mache ich im Moment keine standalone ipks vom nfidump, im dFlash/Dumbo/BA/LowFAT findest du das Binary aber jeweils im bin directory des Plugins.

    Bad mood, bad manners, bad Plugins, you have been warned :whistling:

  • ähm das ist ein standalone binary, mehr als es auf /sbin/nfidump kopieren und mit chmod 755 ausführbar machen und aufrufen muss man nicht.


    ./nfidump an der stelle wo es ist oder ein simples nfidump wenn es im Pfad ist sagt dir dann wie man es benutzt, also nfidump imagename directory, die meisten optionen braucht man nur wenn man weis was man damit tun will aber die zeigt dir das binary auch wenn du es ohne Argumente aufrufst.

    Bad mood, bad manners, bad Plugins, you have been warned :whistling:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von gutemine ()

  • ist der Befehl so richtig ?


    root@dm7020hd:/sbin# nfidump /hdd/nfi lig


    Also das Backup Image befindet sich im Ordner /hdd/nfi und hat denn Namen lig ?
    Mit dem oben genannten Befehl bekomme ich folgenden Outputs


    >>>>>> nfidump 0.4.3 by gutemine <<<<<<
    based on code from tmbinc, noggie and others
    extracting dm7020 nfi image ...
    >>>>>> nfidump finished <<<<<<
    root@dm7020hd:/sbin#


    Aber es passiert irgendwie nichts?

  • ich würde mal lig in lig.nfi umbenennen


    2. zweitens musst du ein zielverzeichnis eingeben - ins rootvereichnis (eines devices) extrahieren geht nicht, weil man sich sonst das system oder das device schrotten kann ....


    root@dm7020hd:/sbin# nfidump /hdd/nfi/lig.nfi /media/hdd/lig


    das Zielverzeichnsis (z.B. /media/hdd/lig) muss glaube ich gar nicht existieren, das legt glaube ich sogar nfidump an - wenn es existiert ist auch ok das extrahierte image solltest du dann in /media/hdd/lig/ finden aber das zeigt dir alles das binary -> usage (bei mir liegt es direkt im root der hdd)

    Code
    1. root@dm800se:~# /hdd/nfidump
    2. >>>>>> nfidump 0.4.1 by gutemine <<<<<<
    3. based on code from tmbinc, noggie and others
    4. usage: /hdd/nfidump [--options] <nfi imagefile> <output directory>
    5. possible options: --devtab --pass --squashfskeep --overwrite
    6. --temp --jffs2 --loaderextract --reboot
    7. root@dm800se:~#

    Die Dreambox ist tot - es lebe die Dreambox

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Fred Bogus Trumper ()

  • danke, bei mir war es ein Dummer Fehler beim Umbenennen des Imagenamens , ich hatte es einfach in lig umbenannt und mit lig.nfi geht es.


    Danke für die Info

  • nach kurzen entpacken wurde es mit dem Befehl Illega Instruction abgebrochen?
    Bitte kein Mehrfachposting, sondern die Edit Funktion nutzen, danke Bukowsky

  • Entweder bin ich zu blöd, oder beim Upload der i386- und amd64-Versionen ist ein Fehler passiert. (Wahrscheinlich trifft das Erste zu...) Ich habe beide Dateien mit 2 verschiedenen PCs geladen und 2x beim entpacken CRC-Fehler erhalten.

    Code
    1. frosch@teich:~/Downloads$ file nfidump_0.4.1_amd64.tar.gz
    2. nfidump_0.4.1_amd64.tar.gz: gzip compressed data, from Unix, last modified: Wed Jan 18 20:06:01 2012, max compression
    3. frosch@teich:~/Downloads$ gunzip nfidump_0.4.1_amd64.tar.gz
    4. gzip: nfidump_0.4.1_amd64.tar.gz: invalid compressed data--crc error
    5. gzip: nfidump_0.4.1_amd64.tar.gz: invalid compressed data--length error
  • nimm doch ein aktuelles Bootplugin z.b Dflash oder BA von dort kannst du dann das aktuelle nfidump binary nehmen.
    Habe ich auch so gemacht, schau mal ein paar Beitrage oben

  • Das mipsel-Binary nützt mir aber auf meinem PC (mit amd64-Distribution) ziemlich wenig. ;-)
    Ich möchte es nicht auf der Box ausführen, sondern auf dem PC.


    Was ich nicht verstehe: Warum tritt das Problem nur bei mir auf, wo die Datei doch schon über 30x heruntergeladen wurde? Oder hat sich auf dem Webserver etwas geändert und die Datei ist dort schon kaputt?

  • Mal was anderes, ich würde Leute brauchen die mal austesten ob ein komplett statisch gelinktes nfidump binary auf den Dreamboxen genauso gut funktioniert wie das normale. Weil dann könnte ich in das NFIBoot binary die gesamte nfidump Funktionalität reinpacken - das binary wird dann zwar fast 2MB gross, aber das gehört eben vorher getestet ob es negative Effekte hat wenn man von der klibc (die sich bis jetzt sehr bewährt hat) bei einem boot binary abgeht.


    Im Prinzip müsstet Ihr nur im Boottool Eurer Wahl (BA, LowFAT, Dumbo, ist ziemlich egal welches) das nfidump binary gegen eines austauschen das ich Euch hier posten würde und die Sachen dann ganz normal zum Image Auspacken benutzen und berichten ob es irgendwelche Probleme dadurch gibt.

    Bad mood, bad manners, bad Plugins, you have been warned :whistling:

  • -was bedeutet genau ein 'statisch gelinktes nfidump binary' ?


    -ich könnte auf LowFAT testen (aber nur wenn die anweisungen ausführlich sind ;) )


    dm7080ssss /BA on SD/USB
    NAS: Qnap221 SSD1TB

  • Ein binary besteht aus seinem eigenen code und den code diverser libraries die dazu gelinked wurden. Das kann shared passieren, was den Vorteil hat das der code der library dann nur einmal im Memory gechached wird und die binaries kleiner sind, weil der Rest von /usr/lib/libraryname kommt.


    Oder du kannst ein binary statisch compilieren dann wird auch der code der verwendeten libraries mit ins binary gepackt - dieses ist deutlich grö0er funktioniert aber auch wenn /usr/lib noch gar nicht da ist, weil z.B. noch im ungemounteten root filesystem.


    Das war ja eine der Schwächen des BA shellscript ansatzes das du für den bootmanager nicht nur die Treiber vom Flash sondern über die busybox auch noch eine Menge libs geladen hast die dann auch vom Flash verwendet wurden. Indem ich das chroot script auf ein gegen die klibc gelinktes kleines statisches binary umgestellt hatte wurde selbst wenn es im Flash image lief nichts ausser diesem binary geladen. Das bainit und die anderen binaries wie rambo oder fatty sind durch die klibc (eine Art Mini C Library) schön klein und eben auch statisch dagegen gelinked. Wenn du aber komplexere Funktionen wie einen Bootmanager oder eben auch das komplette Image Auspacken wie beim nfidump haben willst reicht die klibc nicht mehr aus weil nur um die verschiedensten compression für das Auspacken zu haben du schon eine Menge Libs brauchst. Man kann aber auch gegen diese und die normale C lib statisch linken, nur werden die binaries dann eben ziemlich gross, dafür sind sie aber wieder unabhängig von den libs im jeweiligen image.


    Allerdings haben wir zu wenig Erfahrungen mit binaries die gleich ihre ganzen fetten libs mitbringen, und daher wäre das etwas was man am nfidump testen könnte.


    Wenn die Erfahrungen gut wären könnte ich mir überlegen dem NFIboot auch die Möglichkeit zu geben das image in ext3/4 auszupacken, sonst müsste ich beim jffs2 container file so wie beim rambo bleiben.


    Na ja ich werde halt mal ein binary machen und posten, ausser austauschen und dann normal benutzen ist da eh wenig zu tun, und zur Not kann ich es immer noch einfach in eine BA Version packen und dann testen 'alle' :-D

    Bad mood, bad manners, bad Plugins, you have been warned :whistling:

  • Na gut, im Anhang ist ein sttisch gelinktes nfidump. Einfach am PC aus dem tar.gz holen und dann damit das im jeweiligen Tool ersetzen - das nfidump ist meistens im bin directory zu finden also z.B. /media/ba/bin

  • Ich denke nicht das es Probleme macht, aber mal sehen. Danke auf jeden Fall fürs ausprobieren, wobei die 0.7.8 nur ein Snapshot ist, solange es keine NFI3 images gibt brauche ich kein neues nfidump und das wird dann 0.8.0 sein.

    Bad mood, bad manners, bad Plugins, you have been warned :whistling:

  • ausprobieren, einfach ausprobieren ...


    Und ja natürlich ist es als standalone binary auch funktionsfähig, ich habe nur nachdem es eh in so vielen Tools drinnen steckt aufgehört es als eigenes ipk zu packen.

    Bad mood, bad manners, bad Plugins, you have been warned :whistling: