Beiträge von pclin

    Version 1.1 des Plugins


    neu:

    LED-Setup

    Anzeige der Gesamt LED's.

    Berechnung der LED-Anfang Positionen für 10 Positionen, und Lücke unten Funktionieren jetzt.

    unten mitte, rechts unten, rechts oben, links oben, links unten, jeweils Uhrzeigersinn und gegen Uhrzeigensinn.

    Wenn kein passender LED Anfang vorhanden ist, wählt man 'kein', dann wird die Auswahl für LED nicht angezeigt und nicht in die hyperion.config.json gespeichert. Weiteres bei Optionen.


    Eck-LED Auswahl


    Device-Typ

    UDPRaw, Sedulight, Adalight, Atmolight, PhilipsHue wählbar.


    Optionen

    import der LED-Config

    Man kann eine mit hypercon.jar erstellte LED Konfiguration einfach importieren.

    Dafür muss man Sie nur als hyperion.config.json.ledimport nach /etc/hyperion FTPen.


    .bak erstellen

    Hiermit erstellt man aus dem plugin heraus selbst eine hyperion.config.json.bak Datei.

    Damit kann man auch wenn man mal testweise alles verstellt einfach wieder seine letzte als gut befundene Konfiguration wieder laden.


    Farben

    Farbverläufe (Rot, Grün, Blau, Gelb, Lila, Cyan, Braun, Orange, Grau, ca. 240 Farben) zusätzlich zur Farbliste (mit Farbnamen)


    Sprachen

    deutsch/english (HyperionControl.po)


    Fix

    springen mit Bouquet Tasten, jetzt geht auch Up obwohl Leerzeilen im Setup sind!


    Tastatur

    Verwendet man eine Tastatur an der One, kann man bei Zahlen Werten mit Pos1/Ende direkt den kleinsten/größten Wert wählen.


    Änderungen an hyperion.deb

    Alle systemd files befinden sich jetzt in der hyperion.deb nicht mehr im plugin.

    Die hyperion.config.json wird bei neuinstallation oder Update nicht mehr überschrieben.

    Es müssen beide .deb gleichzeitig installiert werden, wenn man die alten Version schon installiert hat!

    Bei Neuinstallation benötigt man natürlich noch protobuf


    Installation:

    Alle Pakete nach /tmp FTPen

    Code: CLI - telnet oder SSH
    1. apt-get update
    2. dpkg -i /tmp*.deb
    3. apt-get -f install


    gruß pclin

    Unterstützt wird in hyperion (dreambox):


    PhilipsHUE, AtmoOrb, FadeCandy, RawHID (USB), UDP, UDPRaw, SEDU, TPM2, USBASP-WS2801, USBASP-WS2812, ------3rd PARTY------, Adalight, AdalightAPA102, AmbiLed, Atmo, Lightpack, Multi-Lightpack, Paintpack


    Also eigentlich alles was an LAN, Wlan (http/https/udp) und USB angesteuert werden kann, GPIO hat die Dreambox ja selber nicht.


    gruß pclin

    Wir habem grade in der Beta die Optionen für PhilipsHue eingebaut, kommt mit dem nächsten Update.

    Ich selbst kann das aber nicht testen.

    Meines wissens gibt es aber mit der aktuellen hyperion Version latzenzen zur HueBridge.

    So weit ich sagen kann hat das Merlin Team einen hyperion fork im test mit dem es wohl gut funktioniert.

    Ich selbst habe den Fork auch gebaut, der benötigt aber mbedtls und das in einer neueren Versiom als die im OE.


    Also gehen tut es aber halt z.Zt. mit der Einschränkung.


    Neu im kommenden update:


    LED-Setup

    Anzeige der Gesamt LED's.

    Berechnung der LED-Anfang Positionen für 10 Positionen, und Lücke unten Funktionieren jetzt.

    unten mitte, rechts unten, rechts oben, links oben, links unten, jeweils Uhrzeigersinn und gegen Uhrzeigensinn.

    Wenn kein passender LED Anfang vorhanden ist, wählt man 'kein', dann

    wird die Auswahl für LED nicht angezeigt und nicht in die

    hyperion.config.json gespeichert. In dem Fall kann man dann die mit hypercon.jar erstellte LED Konfiguration in die hyperion.config.json selbst eintragen/editieren.



    Device-Typ

    UDPRaw, Sedulight, Adalight, Atmolight, PhilipsHue wählbar.


    Fix springen mit Bouquet Tasten, jetzt geht auch Up obwohl Leerzeilen im Setup sind!


    Verwendet man eine Tastatur an der One, kann man bei Zahlen Werten mit Pos1/Ende direkt den kleinsten/größten Wert wählen.



    gruß pclin

    Hier jetzt das Release des plugins.

    Getestet im Orginal DP, nn2 und meinem eigenen Image, für Dream-Elite und OoZooN war leider keine Zeit (sollte aber gehen).

    Beim DP Image hatte ich auch den Effekt, den hier User schon beschrieben haben, man muss erst einmal Zappen nach Hyperion Start damit die LED's funktionieren. Beim nn2 und meinem funktioniert das ohne Zappen sofort.

    Diverse Skins getestet.

    Neu ist das man von einer hyperion,config.json.bak die Einstellungen übernehmmen kann.

    Existiert also schon eine hyperion.config.json in /etc/hyperion, wird bei der Installation des plugins ein backup davon erstellt.

    Die Einstellungen kann man dann über 'Blau' - 'import bak' übernehmmen.

    Hat man hyperion schon in Betrieb, kann man also über diese Funktion einfach seine Einstellungen nach Installation des Plugins übernehmmen.


    Im Plugin geht bisher bei LED-Setup nur 'unten mitte' 'Uhrzeigersinn' oder 'gegen den Uhrzeigersinn' und 'Anzahl LED Lücke unten'.

    Andere Anfang Positionen kommen in Zukunft.

    Hat man nicht 'unten mitte' als Anfang und schon eine .json kann man die ja mit oben beschriebener 'import bak' Funktion übernehmmen.

    Alle hyperion neu Anfänger die nicht 'unten mitte' verwenden, müssen z.Zt. noch eine hyperion.config.json mit hypercon.jar erstellen.

    Dann die LED Konfiguration in /etc/hyperion editieren (unix kompatibler Editor geany, notepad++, Zeilenende auf LF).


    Die hyperion.config.json hat zusätzliche Einträge die nicht von hypercon.jar erstellt werden.

    Deshalb nur die LED's austauschen, den Rest macht man dann im Plugin.

    Ein weiteres Problem ist hyperion.deb selbst, da dort leider auch eine hyperion.config.json drin ist, also bei einem Update von hyperion die eigene hyperion.config.json überschrieben wird.


    Es ist also am besten die eigene config auch extern zu sichern!


    Bei Erstinstallation des Plugins wird von der durch hyperion.deb mitgelieferten hyperion.json.config dann eine .bak Datei erstellt, diese sollte man löschen.

    Zur Sicherheit gibt es aber auch immer noch eine hyperion.config.json in /usr/lib/enigma2/python/Plugins/Extensions/HyperionControl.

    Installation:

    Hat man hyperion schon laufen reicht es das plugin zu installieren.

    Bei neu Installation alle 3 Pakete.

    Alle Pakete nach /tmp FTPen

    dann im CLI (telnet oder SSH)

    Code: Installation CLI
    1. apt update
    2. dpkg -i /tmp/*.deb
    3. apt -f install

    Danach im Plugin die Einstellungen vornehmen und speichern.

    Bei den Einstellungen ist die LED Konfiguration das wichtigste.

    Ohne eine passende Konfiguration startet Hyperion nicht.

    Findet man im Plugin keine passende Anfangs Position für die LED's stellt man dort auf 'kein'

    Die LED Einstellungen werden dann auch nicht angezeigt und auch nicht in der hyperion.config.json gespeichert.

    Eigene editierte Werte werden so dann nicht überschrieben.

    Z.Zt. ist das auch der Fall bei anderen Positionen außer 'unten mitte', solange wie die Positionen noch nicht im Plugin enthalten sind.

    Hyperion wird nach 'save config' automatisch (neu)gestartet.


    'Device-IP' - hier trägt man die IP Adresse vom Wemos ein.


    'colorOrder' - Je nach Chip Type (LED Stripes) kann das abweichen. Passieren kann nichts nur die Farben werden falsch Dargestellt. Sollten die Farben nicht richtig angezeigt werden dann einfach wechseln bis es stimmt. der Wemos kann immer auf RGB eingestellt werden.


    'Device-Typ' hier gibt es z.Zt. keine Auswahl, möchte man also etwas anderes testen/versuchen muss man das in der hyperion.config.json selbst eintragen. Sollte z.B. philipshue oder andere Systeme erfolgreich laufen wird das dann erweitert.


    'framegrabber' hier erhält man mit den Default Werten schon gute Ergebnisse.

    Es ist aber möglich `160x160', '384x216' und '1280x720' auszuwählen.

    Bei FPS 10, 15 20, 25 je höher die Werte sind desto mehr CPU Leistung wird benötigt. Bei 1280x720 / 25 sind das ca. 22%.

    Die Werte bei 'framegrabber' werden auch in den hyperionaml.service geschrieben so das Sie immer identisch mit der hyperion.config.json sind.


    'Blackborderdetection' ist zur Erkennung schwarzer Balken oben/unten, links/rechts.


    Alle Einstellungen bis auf die auf der Seite Device/LED und 'framegrabber' 'Blackborderdetection' können Live getestet werden.

    Erst nach Speichern werden die Werte in die Hyperion.config.json geschrieben, und danach Hyperion automatisch neu gestartet.

    Dann sind auch direkt die bei Device/LED und 'framegrabber' 'Blackborderdetection' eingestellten Werte aktiv.


    Der 'Autostart' bei Box Neustart ist automatisch nach Installation aktiv, kann aber über 'MENU' bei SystemCTL auch einfach Ein/Aus (enable/disable) geschaltet werden. Weiterhin kann man bei SystemCTL die systemd service start/stop/restart und sich den status ansehen. Die Status: Anzeige im ersten Screen active/inactive wird mit systemctl ausgelesen.

    Die Modus: Anzeige wird über hyperion-remote -l ausgelesen.

    Großer Dank und mein höchster Respekt geht an @Sven_H der einen Großteil des Plugins 'blind' also ohne Dreambox One und hyperion programmiert hat.

    einfall für die Grund Idee und die ersten Ansätze.

    reichi für den framegrabber und das recipe.

    Alle Entwickler die am hyperion Projekt arbeiten und das zur Verfügung stellen.


    gruß pclin


     

    Converting video and audio has never been so easy.

    Beispiele:


    Code: .ts zu .mkv

    1. ffmpeg -i input.ts output.mkv

    Das ist aber nicht sehr schnell.

    Bei Stereo files geht das deutlich schneller mit


    Code: Stereo files

    1. ffmpeg -i input.ts -vcodec copy -acodec copy output.mkv

    Bei Multichannel files


    Code: Multichannel files

    1. ffmpeg -i input.ts -vcodec copy output.mkv

    Ist dann etwa halb so schnell wie bei Stereo files.


    gruß pclin

    ffmpeg 4.2 "Ada"

    auf der One 'static' gebaut, mit 'External libraries' aus dem OE2.6, mit ffplay.

    https://ffmpeg.org/

    Zusatz Pakete aus Post #2 werden auch hier benötigt. und die von hier.


    Depends: libgmp10 libfribidi0 libass9 libfreetype6 libmp3lame0 libspeex1 libvorbis libopus0 libtheora libxml2 libcdio16 libfontconfig1 rtmpdump libwebp openjpeg lcms librsvg-2-2 libx264-148 libx265-169


    .deb Pakete nach /tmp/FTPen

    (libwebp. openjpeg, lcms, libx264-148, libx265-169, librsvg-2-2)

    Code
    1. apt-get update
    2. dpkg -i /tmp/*.deb
    3. apt install libgmp10 libfribidi0 libass9 libfreetype6 libmp3lame0 libspeex1 libvorbis libopus0 libtheora libcdio16 libfontconfig1 libsdl2 liblzma5 rtmpdump
    4. apt-get -f install

    ffmpeg, ffplay entpacken und nach /usr/local/bin FTPen, Rechte 755


    gruß pclin

    gdisk für arm64

    compiliert auf der One

    Code
    1. Depends: libc6 (>= 2.25), libgcc1 (>= 6.4.0), libncursesw5 (>= 6), libpopt0 (>= 1.16), libstdc++6 (>= 6.4.0), libtinfo5 (>= 6), libuuid1 (>= 2.29)
    2. Recommends: groff

    Paket enthält

    Code
    1. cgdisk fixparts gdisk sgdisk

    sourceforge.net/projects/gptfdisk/

    wiki.ubuntuusers.de/gdisk/



     

    gruß pclin

    ich wollte ja nur im Dreamboard dem User Helfen, habe das aktuelle .deb hier herunter geladen 4.6-r4, versucht es zu installieren, ohne Erfolg. Wenn der User das auch gemacht hat wird er auch nichts auf seiner Box gefunden haben.

    Deshalb habe ich das so gepostet, mehr nicht.

    Hätte das hier aber auch noch gemeldet, da bist du mir aber zuvorgekommen.


    Mit der 4.6-r5 wird das jetzt gehen, da passt ja jetzt der preinst.


    Das so etwas trotz der Download Zahlen und Zeit nicht auffällt ist schon traurig.

    Aber es werden vermutlich kaum Dreambox One User darunter gewesen sein.


    Ich vermisse bei meinen Sachen auch immer Feedbacks, da kommt leider fast nie etwas.

    Es wird wohl meistens nur runter geladen und nie genutzt.

    Ein habe es Installiert, funktioniert würde mir schon reichen...


    Danke dir für dein bemühen. :thumbup:


    gruß pclin

    Manchmal komme ich mir schon etwas komisch vor ...

    Kann ich verstehen!


    Ich nutze das plugin auch nicht, Flashe wenn ein Orginal Unstable auf der Box ist eigentlich nie wieder bis ein neues OE kommt.

    Updates reichen ja, und sonst verwende ich nur BA


    gruß pclin

    Hi,

    stimmt da was nicht im preinst?


    Lässt sich so nicht auf der One installieren...


    Shell-Script
    1. #!/bin/sh
    2. if [ `uname -r | grep 3.4 | grep dm7080 | wc -l` -eq 0 -a `uname -r | grep 3.4 | grep dm820 | wc -l` -eq 0 -a `uname -r | grep 3.4 | grep dm520 | wc -l` -eq 0 -a `uname -r | grep 3.14 | grep dm900 | wc -l` -eq 0 -a `uname -r | grep 3.14 | grep dm920 | wc -l` -eq 0 ]; then
    3. echo "Dream Flash installs/upgrades only in DreamOS on the dm7080, dm820, dm52x and dm9x0"
    4. exit 1
    5. fi

    gruß pclin

    Ja ist schon richtig BA ist weit mehr, kann aber verschiedene Images Booten, deshalb entschuldige meinen Ausdruck.


    Ich hoffe ja auch auf dich das da für die ONE noch anderes kommt...


    gruß pclin

    Da BA ja der einzige Bootmanager für dreamOS ist, meine Frage ob man damit nicht auch das CoreELEC und/oder Armbian von emanuel

    damit booten könnte.


    Der kernel ist ja soweit ich das sehe sehr ähnlich bis identisch.


    gruß pclin

    Ja das hatte ich wohl in der 'Default' keymap.xml übersehen...

    Habe das mal ergänzt in der v.08


    Da es aber so gut wie kein Feddback gibt fällt mir das auch nicht immer selber auf.

    Den meisten Plugin Ersteller ist die Bedienung per Tastatur auch wohl nicht wichtig.


    Grade bei der ONE finde ich sollte das aber möglich sein, da wird man ja evtl. auch mal eine BT Tastatur verwenden können.


    gruß pclin

    Das macht keinen Unterschied, F% geht so immer noch nicht.


    Ich muss halt in der 'Defaul' keymap.xml schauen wo da F5 noch nicht richtig für <device name="compatible: pcKeyboard">

    gemapt ist.


    Dafür wäre es schön zu wissen welcher Bereich das sein könnte.

    Mit der keymap.xml (v.07) geht ja zumindestens F6= MENU


    Dann muss ich die keymaps.xml mal vergleichen, dann werde ich das auch finden.


    gruß pclin

    Hier mal der erste 'Versuch', leider geht F5 und F6 noch nicht.

    Ich habe noch nicht heraus gefunden warum, müsste eigentlich direkt gehen, scheint da etwas in der 'Default' keymap.xml noch zu fehlen, ist hier ja nicht anders gemapt worden...

    Evtl, habt ihr eine Idee.


    Versucht habe ich bisher für F6 'menu, mainMenu, contextMenu, für F5 'showEventInfo'

    gruß pclin

    Code
    1. Barry Allen feels home at _____

    Das sollte dir eigentlich deine Frage beantowrten. Du hast irgendwie BA in den flash gemacht.


    Mach mal das und dann probier es nochmals:

    Code
    1. rm -r /media/ba

    Danke, läuft wieder!


    Wie das ins flash gekommen ist k.A.

    Wie schon geschrieben, funktionierte BA einwandfrei.

    Beim auswahlen eines Images im Bootmanager wurde dann nur noch das flash image gestartet.

    Danach war BA nicht mehr vorhanden.


    gruß pclin

    Nochmal auf der DM900 mit aktuellem BA versucht.


    Kein BA ;( nur 'Meta Wesen'


    gruß pclin

    Auf der DM900 hat wohl ein 'Meta Wesen' Barry gekillt.


    Ich konnte noch im Bootscreen etwas anwählen, dann startete aber das Flash, seitdem ist kein BA mehr möglich.

    SD Karte ist geprüft und IO.


    gruß pclin

    Nachdem ihr das auf die Box kopiert und Rechte vergeben habt im CLI minidlna --help eingeben.

    Es könnte sein das ihr noch Pakete nachinstallieren müsst.


    Über Feedback würde ich mich sehr freuen...


    Einstellungen könnt ihr in /etc/minidlna.conf vornehmen.

    Hier könnt ihr die Ordner anpassen oder hinzufügen

    Code
    1. # set this to the directory you want scanned.
    2. # * if you want multiple directories, you can have multiple media_dir= lines
    3. # * if you want to restrict a media_dir to specific content types, you
    4. # can prepend the types, followed by a comma, to the directory:
    5. media_dir=PA,/media/hdd/musik
    6. media_dir=PV,/media/hdd/movie
    7. #media_dir=P,/media/hdd/Bilder
    8. #media_dir=A,/media/TERA-1/HDA
    9. #media_dir=A,/media/TERA-1/ext-mp3/_Pop

    gruß pclin

    Hi,

    ich habe mal minidlna für die ONE compiliert, läuft einwandfrei!


    Ist noch ohne systemd nur per CLI oder User Scripts plugin (oozoon) zu starten. CPU Last gleich 0, außer natürlich beim einlesen.


    Files entpacken und nach Ordnerstruktur auf die ONE FTPen.

    minidlna und die scripte Rechte 755


    systemd service und Paket baue ich auch noch.


    Im OE2.6 gibt es ein Recipe für miniupnpd, damit kenne ich mich aber 'noch' nicht aus.

    Starten geht nach ein paar Modifikationen aber auch schon.


    gruß pclin

    Da sind aber jede Menge 'External libraries' von nöten.

    Auch einiges was es so im OE2.6 nicht gibt.

    Ich habe mal eine aktuelle git Version auf der Box 'static' gebaut, mit 'External libraries' aus dem OE2.6, zusätzlich mit ffplay.

    EDIT:

    Die im 'Orginal' nicht enthaltenen Pakete hinzugefügt.


    gruß pclin

    stretch Tastatur/Maus


    Code: dmesg
    1. [ 218.786394] usb 1-1.1: new low-speed USB device number 4 using xhci-hcd
    2. [ 218.920073] input: Lenovo Lenovo Traditional USB Keyboard as /devices/platform/ff500000.dwc3/xhci-hcd.0.auto/usb1/1-1/1-1.1/1-1.1:1.0/0003:17EF:6099.0001/input/input3
    3. [ 218.978850] hid-generic 0003:17EF:6099.0001: input,hidraw0: USB HID v1.11 Keyboard [Lenovo Lenovo Traditional USB Keyboard] on usb-xhci-hcd.0.auto-1.1/input0
    4. [ 227.746435] usb 1-1.2: new low-speed USB device number 5 using xhci-hcd
    5. [ 227.879618] input: Logitech USB-PS/2 Optical Mouse as /devices/platform/ff500000.dwc3/xhci-hcd.0.auto/usb1/1-1/1-1.2/1-1.2:1.0/0003:046D:C00F.0002/input/input4
    6. [ 227.880981] hid-generic 0003:046D:C00F.0002: input,hidraw1: USB HID v1.10 Mouse [Logitech USB-PS/2 Optical Mouse] on usb-xhci-hcd.0.auto-1.2/input0

    gruß pclin

    Debian stretch leider immer noch keine Tastatur und Maus.


    Disabling Generic Keyboard

    Disabling Configured Mouse

    If no devices become available, reconfigure udev or disable AutoAddDevices.

    Ansonsten scheint das gut zu laufen, von telnet her kann man schon einiges machen...


    Habe von Hand

    xinit

    fbpanel

    openbox

    gestartet, dann geht schonmal einiges zu starten (gimp, firefox, mpv usw.).


    gruß pclin


    EDIT:

    Dafür geht jetzt sogar die Auswahl im Boot menu von BA mit der USB Tastatur auf der ONE:thumbup:

    Tastatur wird noch vor BA geladen.

    stretch startet bis zum Display Manager (gdm3)

    Leider keine Maus/Tastatur.

    Maus (wireless) wird erkannt


    gruß pclin

    Grade auch auf der ONE ein Backup gemacht, Default Einstellungen.

    Alle 6 Cores werden voll genutzt.



    gruß pclin