Beiträge von smohtregloh

    gutemine, auch ich habe mit dbackup, sichern im Recovery Modus, mit DM 820 HD meine Schwierigkeit.

    dbackup ( enigma2-plugin-extensions-dbackup_0.93_all.deb -und auch zei Vorgängerversionen )

    schreiben erst ein Backup ins Recovery, wenn ich mit der blauen Taste ein vorher abgespeichertes Backup

    mit gleichem Name - backup-dm820.tar - gelöscht habe.

    Ansonsten zeigt sich ein Greenscreen mit folgendem Wortlaut: dBackup object has no attribute "boxtyp"

    Lösche ich also das backup-dm820.tar, welches mit Dbackup erstellt wurde, kann ein neues Backup geschrieben werden.

    Will ich dieses Backup wiederherstellen, wird aus dem Recovery Modus ein Backup mit Namen - backup.tar.gz -

    heruntergeladen. Es ist nicht das Neue, sondern ein Backup, welches mit Versionen wie zum Beispiel 0.89,

    vorlanger Zeit erstellt wurde.

    Will ich jetzt also ein Backup ins Recovery bringen, kann dieses im Moment (bei mir) nur über das Dream- Recovery -

    Backup erstellen, geschehen. Es erhält automatisch den Namen - backup.tar.gz -.

    Das Backup - backup-dm820.tar - wurde von dBackup geschrieben wird aber nicht wiedergefunden-



    Hallo gutemine,
    habe die dbackup_0.48_all.deb installiert, Backup und Flashen funktioniert. Danke.
    Mit dieser Version wird aber bei dem Zugriff von Flashen, bei der Option Wiederherstellungs Image vom Feed, sowie Wiederherstellungsbios vom Feed, sorry, no DM820 Image - angezeigt. Um die Funktion auszuprobieren, installierte ich wieder die V0.33. Bei der Funktion - Wiederherstellungsbios vom Feed wurde etwas eingelesen. die Box startete neu und die vorige Variante vom Image wurde neu gestartet. Keine Veränderung.


    Mit der v0.33 nahm ich jetzt - Wiederherstellungs Image vom Feed - in Angriff. Hier wurde auf meine DM820 aber das Image der DM 7080 installiert. Somit ging nichts mehr. Hier spielte nicht einmal die Fernbedienung mit. Welche Weiche stand verkehrt????
    Danke und Gruß
    smohtregloh

    gutemine, ich danke für Deine Bemühungen.
    Habe eben die enigma2-plugin-extensions-dbackup_0.43_all.deb installiert, mit meiner DM820 ein Backup auf die HDD schreiben lassen. Soweit funktionierte es alles unverändert. Jedoch bei dem Aussuchen des Images zum erneuten Flashen, zeigte mir ein Dialogfenster,
    sorry, no DM820 Image.
    Ist der Fehler eventuell bei meinen Einstellungen, die ich von der Version 33 übernommen habe, zu finden????
    Danke für eine Info

    Ich danke, nur bin ich im Moment noch genau so schlau wie vorher.


    Wie kann ich mit Bios flashen, geschieht dieses auch mit dBackup??? Steht das Flashwerkzeug auf Wiederherstellungsbios und ich flashe mit dBackup schaltet die DM820 in den Recovery Modus. DBackup sagt vorher noch, nach Fertigstellung startet die Box neu. Jedoch verbleibt die Box im Recovery Modus und schaltet nicht zurück. Geflasht wurde also nichts.


    Noch eine Frage, kann die gespeicherte backup.tar.gz nicht heruntergeladen werden?


    Danke für eine Antwort

    Hallo gutemine,
    nachdem ich auf meiner 820 mit dem Rescue-Loader von DMM kein Backup erstellen konnte, versuche ich jetzt mit dem bewährten dBackup 29. Flashwerkzeug stelle ich auf Wiederherstellungsbios. Und los gehts. Nach der Fertigstellung sagt mir dBackup: 109 MB Flashsicherung /data/.recovery beendet mit Imagenamen backup.tar.gz.


    Es ist jedoch nicht auf der Box zu finden. Flashe ich jetzt vom recovery (dBackup) schaltet die Box in der recovery Modus, wo sie dann verbleibt. In der Anlage liegen zwei Log´s und ein Screenshoot. Kann es helfen? Könntest Du mir hier eine Hilfe anbieten, damit mir dieses Backup gelingt?


    Nachtrag: Starte ich einen neuen Versuch, mit dem Flashwerkzeug- Wiederherstellungsbios ein Backup herzustellen, erscheint die Meldung: Backup vorhanden - soll überschrieben werden? Aber wo liegt die Datei backup.tar.gz


    Gruß smohtregloh

    gutemine,
    es geht nicht.
    Bei dem Aufruf "Flashen" bleibt jetzt der Greenscreen aus, jedoch schaltet die Box sofort aus und verbleibt in einem Zustand, wo nur Dreambox im Display geschrieben steht und sich nichts mehr rührt. Jetzt muss über das Web- Interface neu geflasht werden.


    Crashlog wurde nicht erzeugt. Desweiteren stellte ich nach dem Flashen über das Web- Interface fest, dass das Image eigenständig gelöscht war.

    Ein großes Dankeschön an den Entwickler,


    ich konnte dbackup auf der DM 820 bis zu der Version 21 nutzen. Installiere ich die Verion 23 oder 25, wird bei der Option - flashen, ein Greenscreen erzeugt.


    Speichern funktioniert, kann bei mir jedoch nur mit Version 21 geflasht werden. Ich füge ein dbackup.log File bei. Ich hoffe, dass hier der Fehler protokolliert wurde.


    Danke und Gruß

    Dateien

    • dbackup.log

      (2,82 kB, 28 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Wie ich vor längerer Zeit schrieb, funktionierte bis zur Version dflash v9.4.2 das Flashen auf meiner 800se v1.
    Mich packt immer wieder das Fieber, weiter in den Genuss von dflash zu kommen.
    Zumal jetzt, dank gutemine, noch recovery hinzu gekommen ist.


    Habe "enigma2-plugin-extensions-dflash_12.0.18_all.ipk" istalliert. Backup funktioniert. Stick nach Anleitung formatiert. Flashe ein Image mit dem Recovery- Werkzeug auf den Stick.


    Starte ich mit dem Stick die Box, steht auf dem Bildschirm "Recovery" gefolgt von 3 X DONE!
    Stick raus und Neustart. Die Box bootet nicht.


    Gibt es eine Anleitung für die Nutzung, die ich Punkt für Punkt abarbeiten könnte, um auch wieder in den Genuß der neuen D_FLASH Generation zu kommen??


    Habe das Forum- dflash komplett gelesen, aber nichts gefunden,was mir weiterhelfen könnte.
    Liegt es meiner alten 800se????? -- Gibt es ein funktionierendes D-Flash (für meine 800se) käuflich beim Entwickler zu erwerben???


    Ich hoffe immer noch auf eine mir angebotene Hilfe.


    Danke und Gruß

    Frage an den Entwickler von - d-flash - (gutemine)


    Schon im September bemerkte ich, dass ich mit meiner alten 800se v1 mit d-flash (ab einer neueren Versionen) nur noch sichern, aber nicht mehr flashen konnte. Ein erstelltes Bootlog fügte ich meinem Bericht bei.


    Es konnte mir mit diesem Problem leider nicht geholfen werden. Jetzt erhielt ich diese verschenkte Box zurück, mit der Bitte, d-flash zu installieren, damit auch geflasht werden kann. Ich habe sämtliche d-flash Versionen nacheinander installiert und bin mit einem erfreulichem Ergebnis bis zur Version - enigma2-plugin-extensions-flash_9.4.2_all.ipk - gekommen. Bis zu dieser Version kann gesichert und Sofaflashen betrieben werden.


    Alle weiteren, von Dir bereitgestellten Updates, hängen sich beim Flashen auf. Liegt es an der Box oder wurden die Updates nur für die V2 weiterentwickelt, sodass zum Beispiel die letzte Verion 10.2 nicht für die alte 800se funktionstüchtig ist??????


    Dank für die Antwort
    Gruß smohtregloh

    Hallo zusammen,
    ich nutze Flodder schon längere Zeit und bin mit dem Werk von gutemine sehr zu frieden.
    Jetzt verschenke ich diese 800se wegen Kauf einer 800se V2 in der Familie nach Norddeutschland. Hier wird kein Internet angewandt. Sollte ich vorher Flodder de- installieren wegen ein eventuell mögliches Ablaufdatum oder kann es zur Weiternutzung drauf bleiben????


    Ich danke für die Antwort

    gutemine,


    ich habe das Flashtool auf writenfi gesetzt.
    Und trotzdem zeigt sich der gleiche Fehler.


    nfidump_0.10.5_all.ipk installiert und eben nach dem Flashen das Image gefloddert. Auch hier wieder das SELBE. Geflasht wurde mit dem Flashtool flodder nicht das Image im Backup, sondern wieder aus dem Flash auf den USB- Stick.


    Jetzt sehe ich die bereitgestellte Version 9.29 Wenn ich diese versuche, könnte ich dann eventuell das Glück haben,
    dass ein funktionierendes dflash nicht an meiner Tür vorbei gegangen ist??????

    Ich bitte um Entschuldigung.
    Im Eifer des gefechts hatte ich mich vergriffen.


    Hier das Bootlog des Oozoon- Image.


    Was und wo muss in der CommandLine aufgedreht werden??? Wo finde ich diese??


    Mein Eintrag in CommandLine im BIOS lautet: console=ttyS0,115200 root=/dev/mtdblock3 rootfstype=jffs2 rw


    Dateien

    • bootlog.txt

      (4,07 kB, 4 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    gutemine,
    in der Anlage das bootlog.


    Nur noch mal zur Anmerkung:


    Wenn das Flodderwerkzeug aktiviert ist und ein Image von HDD/Backup ausgewählt wurde,
    wird nicht dieses, sondern das sich im Flash befindliche geflasht.


    Jetzt flashe ich mit den Grundeinstellungen von dflash (Flodder nicht installiert),
    wähle das Image von HDD/Backup , Display läuft wieder mit gelben Balken voll und bleibt stehen.


    Schalte ich jetzt die Box aus und wieder ein, wird das Bootlog1 (ebenfalls in der Anlage) geschrieben.


    Starten nicht möglich.


    Ich danke Dir für die Hilfe



    [edit by Mod.]


    Anhang entfernt, das wird hier nicht Supportet!

    um dieses liefern zu können, bedarf es einiges an Zeit.


    User in meinem Alter müssen sich erst in die Materie einlesen.
    Im nächste Leben geht es wieder zügiger.


    Ich kenne nur den Einsatz des Mini- USB in Verbindung mit DreamUp.


    Oder würde auch ein ChrashLog reichen???
    Denn diesen finde ich auf der HDD

    habe gerade gesichert
    Im Anhang dbackup.log


    [edit]


    Das bootlog folgt später.Denn ich gehe davon aus, dass das Flashen mit dflash wieder nicht klappt .
    Im Moment läuft eine Aufnahme.



    [edit]


    Wie ich es schon vermutete.
    Balken im Display lief voll und das WARS.
    Ich kam mit TelNet nicht mehr auf die Box
    und hatte somit keinen ZUgriff auf das Bootlog.
    Geflasht habe ich wieder mit dem WebBrowser



    [edit by mod.]
    Bitte nicht drei Beiträge kurz hintereinander posten, dafür gibt es extra die Funktion "Beitrag editieren/bearbeiten",
    und" Beitrag als neu markieren". Danke.

    Dateien

    • dbackup.log

      (8,06 kB, 5 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    ich bin mit dem Image auf Oozoon umgestiegen, um eventuell dflah weiter nutzen zu können.
    Aber auch mit Oozoon bleibt es wie gehabt.
    Ich sichere das Image aus dem Flash und flashe diese Image mit den unveränderten Einstellungen zurück auf die Box.
    Hierzu verwendete ich dflash 9.26 9.27 und jetzt 9.28.
    Es gelingt mit keinen dieser Versionen. Der Verlaufbalken (gelb) läuft im Display voll und ab dann bleibt die Box stehen.
    Auch ein AUS und wieder EIN- schalten bringt kein Ergebnis.
    Es besteht nur die Möglichkeit, dieses Image auf den PC zu übertragen und mit dem WebBrowser
    zu flashen.
    Meine Box = 800se mit jetzigem OoZooN-Image-dm800se-20130901.nfi .

    OK gutemine,


    Flashgröße stellte ich im dflash auf 100 mb.
    Welche Größe wird sonst für 800se mit 4 GB Stick empfohlen damit auch wirklich das Image, welches auf HDD/Backup mit ca. 80 MB liegt, geflasht wird ?????? Es muss nicht unbedingt ein ubifs sein. Nur mit mehreren Plugins kommt es schon über die normale Flashgröße der Dream 800se und sollte dann auch wirklich auf den Stick geflasht werden.

    Dream 800se


    gutemine,
    habe flodder installiert und funktioniert besstens.
    Das Image im Flash trägt die Größe von 56 mb.
    Nach der Installation von Flodder wurde der Stick mit Flodder präpariert.


    Mit dflash speicher ich vom Stick eine ubiffs- Datei.
    Die Datei erhält eine Größe von 75 mb.
    Nach der Fertigstellung flashe ich mit dflash und dem Flodder Flashwerkzeug das ubiffs Image auf den Stick.
    Dieser Vorgang dauert gefühlte 3 Minuten.
    Jedoch wurde aus dem Flash und nicht das neue ubiffs- Image geflasht.
    Ich merke dieses, weil die Plugins vom Stick nicht mehr vorhanden sind.


    Was mache ich falsch??????


    Danke und Gruß

    Ich habe Flodder 0.1.3 und dflash v9.17 installiert.


    Habe schon einiges, zwecks Einstellungen von dflash, über Speichern gelesen. Hier wird von dem Flashwerkzeug Flodder berichtet. Unter diesem Menüpunkt ist - nfiwrite und anders zu finden aber von Flodder finde ich keinen Eintrag. Verbirgt sich das Flashwerkzeug Flodder unter einem anderen Namen?????


    Danke für die freundl. Hilfestellung.

    gutemine, danke für Dein flodder.


    Ich habe das Verzeichnis in /media/squashfs-images/squeezeout und in autofs/sdb1/flodder/squashfs-images/squeezeout angelegt. Jedoch bekomme ich das Verzeichnis squeezeout nicht gefüllt. Auch mit flodder 99 über Telnet richte ich nichts aus. squeezeout wird beim rebooten nicht ausgepackt und eliminiert.


    Würde es funktionieren wenn ich squeezeout-boottool_1.6_mips32el.ipk installiere ?