Beiträge von b_s101

    Hi,


    beinahe ;). Meine Idee, bzw. Situation, ist folgende:

    Beide Boxen, ich nenne sie mal Box 1 und Box 2, verfügen über Sattuner, Speichermedien für Timeshift sind verfügbar und eingerichtet. Auf Box 1 wird ein Film geschaut. Die letzten 45 Minuten sollen nun auf Box 2 geschaut werden. Auf Box 1 wird die Play/Pause Taste lange gedrückt und dann passiert folgendes:

    • Box 2 wird aus dem Soft-Standby geholt (Webinterface API)
    • Box 1 zappt bei Box 2 auf den Sender, der aktuell auf Box 1 läuft (Webinterface API)
    • Box 1 löst auf Box 2 Timeshift aus (Webinterface API)

    Box 2 wartet dann darauf, dass sich jemand davor setzt und auf der FB Play/Pause drückt, um den Film weiterzuschauen. Mit Box 1 muss an dieser Stelle nichts weiter passieren.

    Hi,


    da mir gerade danach war: das Plugin stellt die Pluginnamen und die direkten URLs zu den IPKs eines Feeds auf der Kommandozeile dar. Alles was benötigt wird, sind die entprechenden .conf Dateien des abzufragenden Feeds. Wenn diese nach /etc/opkg kopiert werden, ist keine Parameterangabe notwendig. Befinden sich die .conf Dateien an anderer Stelle, muss das Verzeichnis als Parameter übergeben werden.


    Der Aufruf funktioniert folgendermaßen, wenn die .conf Dateien in /etc/opkg liegen:

    Code
    1. opkg-list

    Wenn die Dateien in z.B. in /home/testfeed liegen, erfolgt der Aufruf so:

    Code
    1. opkg-list /home/testfeed

    Das Ergebnis sieht dann so aus:

    Code
    1. [...]
    2. enigma2-plugin-extensions-grannybutton http://xxx-xxx.org/openembedded/2.0/abc/20181108_abc-00.0_yyy/thirdparty/enigma2-plugin-extensions-grannybutton_1.0-r0_all.ipk
    3. enigma2-plugin-extensions-kiddyblock http://xxx-xxx.org/openembedded/2.0/abc/20181108_abc-00.0_yyy/thirdparty/enigma2-plugin-extensions-kiddyblock_0.4-20150601-r4_all.ipk
    4. enigma2-plugin-extensions-lottoextended http://xxx-xxx.org/openembedded/2.0/abc/20181108_abc-00.0_yyy/thirdparty/enigma2-plugin-extensions-lottoextended_160525_all.ipk
    5. enigma2-plugin-extensions-mediacenterfs http://xxx-xxx.org/openembedded/2.0/abc/20181108_abc-00.0_yyy/thirdparty/enigma2-plugin-extensions-mediacenterfs_1.05_all.ipk
    6. enigma2-plugin-extensions-mediainfo http://xxx-xxx.org/openembedded/2.0/abc/20181108_abc-00.0_yyy/thirdparty/enigma2-plugin-extensions-mediainfo_3.0.7_all.ipk
    7. enigma2-plugin-extensions-mediaportal http://xxx-xxx.org/openembedded/2.0/abc/20181108_abc-00.0_yyy/thirdparty/enigma2-plugin-extensions-mediaportal_all.ipk
    8. [...]

    Hinweise

    • Die Liste kann mit Boardmitteln (z.B. grep) gefiltert werden.
    • Bitte achtet darauf, dass in dem Verzeichnis mit den Configfiles des Feeds auch nur diese liegen und nichts anderes. Ich habe keinen Filter eingebaut.
      • Die Dateien arch.conf und opkg.conf gehören ebenfalls nicht in das Verzeichnis.
    • Die Configfiles der OPKG Feeds befinden sich im jeweiligen Image, in /etc/opkg. Mehr werde ich zur Verfügbarkeit nicht schreiben.


    Gruß

    Dann will ich nochmal schnell ;).

    Ich wünsche mir ein Plugin, was Timeshift des aktuellen Senders auf einer anderen Box startet.

    1. Taste Play/Pause lange drücken
    2. Remote Box wird aus dem Soft-Standby geholt
    3. per HTTP wird auf den gleichen Sender gezappt, der auf der Quellbox läuft
    4. der entsprechende Tastendruck (Play/Pause Taste) wird per HTTP an die Remote Box übermittelt

    Irgendwo muss noch die IP/der Hostname der Remote Box hinterlegt werden. Am besten wohl in den E2 Settings. Ein UI zur Konfiguration wäre aber IMHO nicht zwingend notwendig.


    Die Idee ist nicht ganz neu und auch nicht von mir. Emanuel aus dem IHAD hat soetwas ähnliches schon mal gebaut i-have-a-dreambox.com/wbb2/thread, aber das kann "nur" auf den gleichen Sender zappen. Ich hatte mir die Timeshift Funktionalität dort mal, naja... reingefrickelt. Das Problem damit ist, dass es recht stark vom Gemini Plugin abhängt (was ich nicht haben möchte) und das die Bedienung zwar einfach, aber recht nervig ist. So muss man erst das GP aufrufen, das Plugin starten (woraufhin der Config-Dialog aufgeht) und dann mit OK die Remote Box anwerfen. Der manuelle Aufruf ließe sich evt. über Quickbutton/Multiquickbutton abfangen, aber die Sache mit dem Config-Dialog ist schlecht gelöst. Außerdem bleibt die Sache mit dem GP.


    Anpassen kann ich es beim besten Willen nicht. Ich hab es zig Mal versucht, aber mir fehlt schlicht das Python Knowhow. Eine Neuentwicklung scheitert am selben Umstand.


    Ich bin mir sicher, dass sowas eher Kleinkram ist, aber ich kann es einfach nicht ||

    Hi,


    falls jemand ebenfalls das dringende Bedürfnis verspührt, die Buttons am Frontpanel zu deaktivieren, kann dieses Plugin genutzt werden. Nach der Installation muss die Box neu gestartet werden. Dann ist das Plugin auch schon aktiv und die Buttons sind deaktiviert. Um sie wieder zu aktivieren, muss das Plugin deinstalliert werden.


    Anmerkungen

    • systemd wird verwendet, daher ist DreamOS Pflicht
    • getestet wurde auf einer DM7080HD und einer DM525
    • es gibt keine Konfigurationsoberfläche
    • der Rescue Loader lässt sich wie gewohnt starten
    • die Buttons sind nur im Soft-Standby inaktiv

    Danke an gutemine für die entscheidenen Tips :thumbup:


    Gruß

    Ich hatte dir ja schon im IHAD (als 'basti756) geantwortet. Daraus ein Plugin zu bauen, ist nicht besonders schwer. Schau dir mal das Plugin zur HA-Bridge an (gibt's hier im Forum). Das kannst du beinahe 1:1 übernehmen. Das JAR File muss getauscht werden und der Systemd Service und das Control File müssen angepasst werden. Das sollte es gewesen sein.

    Entpack die DEB Datei mal, evtl. weißt du dann, was ich meine.


    Ich kann dir dabei gern helfen, aber ich hab im Moment einfach zu wenig Zeit für das Hobby. Zumal ein Plugin auch aktualisiert werden will.

    Hi,


    ich finde, dass der (Dreambox-) Szene im Großen und Ganzen der Enthusiasmus abhanden gekommen ist. Vor einigen Jahren stand der Spieltrieb im Vordergrund, u.a. deswegen, weil es auch nicht anders ging. Die Software (Images wie Plugins) waren nicht so stabil, so dass man sich nach dem ein oder anderen Fehlversuch zwingend auf einem Board einfinden MUSSTE, um die verursachten Probleme wieder in den Griff zu kriegen, bzw. waren gewisse Funktionen nicht über eine GUI verfügbar, sodass man eben dabei Hilfe brauchte. Mittlerweile ist aber selbst das Experimental Image von DP so stabil und vollständig, dass es kaum Supportbedarf gibt.


    So gesehen, gebe ich vanmarr Recht.


    Was ich damit ausdrücklich nicht sagen will, ist dass Innovationen fehlen. Es gibt immernoch genug Devs, die wieder und wieder neue Plugins erstellen. Ein gutes Beispiel dafür ist ja hier auch an Board ;). Aber auch hier fehlt auf Userseite der Enthusiasmus Neues auszuprobieren.


    Diejenigen, die noch nicht so lange dabei sind, kennen auch nur den Status-Quo, was die Software angeht. Die STB erfüllt die Grundanforderungen (TV schauen, aufnehmen, Pay TV, Mediaportal) -> fertig. Spieltrieb bringen scheinbar nur noch Wenige mit.


    Die Situation der Dream Communities hat sich mit dem Erscheinen von "Nutznießern des Referenzdesigns" über die Zeit natürlich verschärft, weil der Nachwuchs teilweise fehlt und/oder Leute abgewandert sind. Devs wie auch "normale" Member.

    Aber zurück zum eigentlichen Thema: ich fände es Schade, wenn OoZooN hier das Licht ausmacht, könnte es aber irgendwie nachvollziehen. Der Betrieb eines Boards kostet Zeit und Geld. Wenn eines von beidem fehlt oder zur Neige geht, ist das schönste Hobby nicht mehr attraktiv.


    OoZooN

    Wenn das Board tatsächlich über kurz oder lang verschwinden sollte: hast du schon darüber nachgedacht, die Community anders (stressfreier und kostengünstiger) am Leben zu halten? Also z.B. einen kleinen Teil des dann ehem. Boards in einem Slack Workspace abzubilden (Image-, Plugin Support, etc) und Softwaredownloads über eigenen Webspace, Dropbox, OneDrive, etc?


    Gruß

    Hi,


    der Port wird beim Start des Services mitgegeben. Öffne in /lib/systemd/system/ha-bridge.service und änder den Parameter -Dserver.port von 8081 auf einen anderen Wert. Anschließend muss die HA-Bridge mit systemctl restart ha-bridge neu gestartet werden.

    Hi,


    ich bin da auch eher Jogis Meinung. Allerdings muss man der Fairness halber sagen, dass sich nicht alle (Dritthersteller-) Communities so verhalten. Im Grunde tut sich da bestimmtes Board ganz besonders hervor... .


    Egal. Auf speziellen Wunsch, hier die aktuelle Version (5.1.0) der HA-Bridge.

    Das Paket und die HA-Bridge selbst sind komplett ungetestet.


    Changelogs:


    5.0.0


    5.1.0


    Hi,


    anbei mal wieder die aktuelle Version der HA-Bridge, falls noch Interesse besteht.

    Achtung: Die Version ist komplett ungetestet.


    Changelog ( Quelle )

    Version 4.5.0 Alpha


    Achtung!
    Es handelt sich hierbei um eine Alpha Version des Entwicklers der HA-Bridge. Ich habe das Paket gebaut, installiert, geprüft ob das Webinterface der HA-Bridge erreichbar ist und ob die Config übernommen wird. Die letzten beiden Punkte sind gegeben, so dass ich euch das Paket zur Verfügung stellen kann.


    Legt ggf. vorher ein Backup mit dBackup o.ä. an. Für den Notfall findet ihr (wie nach jedem Update) ein Backup des Configverzeichnisses in /tmp. Jedoch nur, wenn ihr die Box nach dem Update nicht neu gestartet habt ;).


    Sollte also irgendetwas nach dem Update defekt sein, sichert das Verzeichnis "ha-bridge" aus /tmp, deinstalliert die HA-Bridge Alpha, installiert Version 4.3.1, kopiert das gesicherte Verzeichnis "ha-bridge" nach /etc und startet die Box neu. Dann sollte alles wieder passen.


    Changelog:

    Zitat

    Testable version for new security impl


    Bridge Control Tab has the 'Update Security Button' - hopefully self explanatory


    Quelle
    -------------------------------
    Version 4.5.0


    Changelog


    Die Changelogs der RCs zwischen 4.5.0 Alpha und der Final, könnt ihr bei Github nachlesen.

    Version 4.3.1



    Quelle

    Hi,


    ich zitier mich mal selbst ;):

    Zitat

    Nach der Installation müsst ihr bitte folgendes erledigen:
    Ruft das Webinterface der HA-Bridge auf und ändert unter 'Bridge Control' den Parameter 'Device DB Path and File' auf /etc/ha-bridge/device.db. Der Defaulteintrag lautet data/device.db und wäre damit relativ zum Binary in /usr/bin/data/device.db.
    Da hat die DB aber wirklich nichts zu suchen. Eine andere Defaultconfig kann man an dieser Stelle leider nicht mitgeben. Wenn ihr auf 'Save' klickt, wird die Einstellung gespeichert, die HA-Bridge neu gestartet und das Configfile geschrieben.

    Danke für den Hinweis. :)


    Mach ich heute Abend fertig, wenn ich daran denke ;)


    ---EDIT---


    Donnerstagabend hat nicht ganz funktioniert ;)


    Anbei also nun Version 4.2.1 der HA-Bridge. Das Changelog findet ihr bei Github.


    ---EDIT---


    Update auf Version 4.3.
    Changelog:


    Quelle: Github

    Gestern hatte ich ich Post :D . Von der Anforderung bis zur Lieferung verging eine knappe Woche.



    Dreambox ein- und ausschalten, Timeshift an/aus und Ton an/aus funktioniert auch schon. Das sind aber auch die einfacheren Dinge. Zapping hab ich gestern Abend nicht mehr hingekriegt. Wollte meine bessere Hälfte auch nicht zu sehr strapazieren ;)
    ----------------------
    EDIT:
    Version 4.1.4 der HA-Bridge ist im Anhang. Die Config in /etc/ha-bridge bleibt beim Update erhalten. Wenn dem doch nicht so sein sollte, in /tmp findet ihr eine Sicherheitskopie von dem Verzeichnis ;)