Beiträge von msatter

    Im jedem Fall wird noch was gemacht und ich benutze die plug-in noch immer und die geht recht flott auf die 920. Gerade noch die epg.db auf die SD-karte verlagert.


    Die SD Karte direkt im die 920 hat kein speed mit 10MB/s schreiben un 15MB/s lesen. Auf die USB vom die 920 bekomme ich +/- 60MB/s beim schreiben und 60+ beim lesen. Im flash "/data" is schneller wie die SD Karte direct met 21MB/s schreiben und 40MB/s lesen.


    Auch natürlich dank an dich für die Änderung auf FHD und das du immer noch ein Auge hat für die plug-in. :thumbup:

    Ich sehe gerade das in die 114.r2 und 114.r3 eine fehler steht in die minidlna.service



    in die 115.r0 ist nicht die extra Text da so das hat nicht die Test mit eine saubere Image beeinflusst.

    Wer sagt das ich die apt-get -f -y install nicht benutzt habe. Wenn ich apt install libid3tag0 mache dann wird die dependency ab abgehakt.


    Für gediegene die die 114.r3 und 115.r0 benutzen willen laufen gegen ein Problem mit die ffmpeg an die eine scanner 490: Fehler verursacht und das weiter scannen der Videos und Aufbau der database last fehlschlagen.


    Die 114.r2 geht auch mit die aktuellen images und images die GP3 benutzen.


    Noch was uber die minidlna.service. Beim Ausfuhren vom systemctl daemon-reload bekomme ich die Meldung das Type=fork nicht richtig ist und das die besser bedient ist mit Type=simple


    Die letzte Meldung die ich bekam über libavformat.so.53 was zu erwarten weil die 114.r2 damit 'aufgebaut' war und weil meine backup-image schön mit 114.r2 wirkt war das für mich das Signal um eine 'restore' zu machen weil keine Neuigkeiten mehr zu erwarten sind mit die zaubere-image.


    Ich werde meine backup-image zurück flashen und 114.r2 benutzen.

    Ich denke das die r2 Version gediegene ist die am meisten kompatibel ist. Die r3 und 1.15 lauft nur mit die aktuellen Images ohne GP3 wie du angeben hat.


    Noch keine zeit gehabt die R3 oder 1.15 mit eine aktuellen/zaubere zu probieren. ;( Aber deine Worten lesende denke ich das bei mir (mit GP3) die r2 auch die Version ist die einwandfrei arbeitet.


    Leider gibt die Bedankomat (Danksagungen) nicht mehr......

    ....OK das ging nicht gut und ich hatte die "libavcodec-ffmpeg56:mipsel (7:2.8.5-1)" dabei installiert mit das neue image. was eine unerwartete dependencies gab.


    Ich denke die zwei verscheidende Version r2+r3 mit neuem Image in einige tagen auf neuem probieren zu können.

    Ich werde es mal in Englisch schreiben weil das für mich einfacher ist und und ihre Antwort kann auf Deutsch.


    I have tired the running it with just switching out the binaries in /usr/sbin and the following happened when I started with " minidlnad -v -d -R -S"


    With 114 minidlna started to index the USB-harddrive so that is working.


    With 115 minidlna starts and then it stops. Looking at the lines I can't find anything that is blocking it else than "minidlnad[501]: scanner.c:490" which probably has to do with not being able to decode the videofile. Also with 115 no log file is generated in /tmp/log.


    As I wrote earlier it worked all with 115 until I started to rescan the media.

    Also ich bin jetzt auch wieder zurück auf 1.14 aber mit die angepasste minidlna.sevice.


    Ich wollte die direkte links benutze und nicht die symbolic-links die ich bevor benutzte. In die 1.15 ist die Handhabung vom links geändert und jetzt wird auch hard-links unterstützt.


    Jede mal wurde meine Link umgesetzt in eine original link "/media/66E2EA89E2EA5CB5" und es war "/media/minidlna/usb-back" in die beide config files.


    Ich bekam also Meldung immer das "received signal 15" im minidlnad.c und minidlna startete. Die Indexierung stoppte kurz danach.


    Bei mir ist alles auch nicht alles neu. Ich denke das dass nicht starten vom Minidlna als letztem ein Problem kann sein wann man kein USB/SDcard/CFcard Medien angeschlossenen hat. Ich habe die Start Momente aus die Fuse übernommen.


    Ich benutze auch GP 3.3 auf meine boxen.

    Danke fürs Feedback.


    Es war ja nicht auf Dich persönlich gemünzt, aber es haben genug Andere runtergeladen die sich mit Feedback nobel zurück gehalten haben ...


    Kein Problem und Ich habe es auch nicht persönlich Genomen. Ich sah heute Abend in das Forum vom Dream Multimedia das schon die neue Version fertig hatte und so direkt probiert.

    Du bist einfach zu schnell! :D


    Und du weist schon wenn es nicht geht bist du die erste die es liest. Die neue Version geht prima und ich bekomme ein anderen Icon auf meine LG TV. Vorher eine Minidlna Icon und jetzt eine sitzende Pinguin.


    Ein dank schön von mir an dich.

    Sicherlich, jetzt geht alles flott und muss nicht mehr jedes mal Minidlna mit die Hand starten.


    Eine neue *.db machen wird die mehr flexibel machen. Ich sah das auch eine neue version Minidlna 1.1.5 vorhanden war aber die findet libavformat-ffmepg.so.56 nicht.

    Danke gutemini für die plug-in und ich benutze im seit einige tage. Mein Problem war das ich die immer Manual starten musste weil de USB-HDD noch nicht gemountet war als die minidlna.service gestartet wurde. Ich habe jetzt die minidlna.service als folgend:


    Ich habe die "[Unit]" ubernommen aus die "sys-fs-fuse-connections.mount".
    Mein Minidlna teilt nur die SD-card und USB-HDD.

    Danke für die Erklärung. Wir in 'Gallien' neigen manchmal dazu Dinge etwas zu vereinfachen ... 'Die Spinnen die Römer' ....


    Weil jetzt haben Sie entschieden das sources File für die Loadserver gar nicht mehr anzubieten, weil diese angeblich 'missbraucht' werden, womit Ihr Euch halt endgültig selber helfen müsst. Insofern war meine Entscheidung nicht damit anzufangen einzelne Server raus zu nehmen wohl wirklich die Richtige.


    Nur was die Leute halt gerne vergessen - wenn man mich ärgert können komische Dinge passieren :whistling:


    Wir denken hier das die Holländer spinnen, im jedem Fall die in Amsterdam und Den Haag. :wacko:
    Ein Resultat ist CrosEPG nicht mehr die XMLTV lesenkann. Ist kein Problem weil ich die XEPGDB wegen der bessere Performance benutze.

    Ich fühle mich nicht angesprochen beim lese vom "holländischen" weil die Name das nur zwei Provinzen der Niederlande betrifft. Die zwei westliche Provinzen sind Holland und die andere zehn gehören auch zu die Niederlande. :P


    Danke für die neue Version und sowohl meine alte und die Version arbeiten einwandfrei.

    Your remarks in the Dream-Multimedia forum about speeding up the saving of the epg.db on shutdown did me look in the setting file. I did not find line "config.misc.epgcache_filename" which puzzled me. I do not use the default /etc/enigma2 for the location of the epg.db file so how does Enigma were to read and write it.


    After searching in the Blue forum I found the controlling setting in the gemini_plugin.conf file and the string there is "str=epgcachedir". This confirms my earlier assumption of two captains on one ship.


    When in both settings files a setting string is present then the location of the epg.db becomes unpredictable. I know a about the adaptation of the EPGImport and I was pleased that I could help you with testing it and supply some code in adapted version. ;)

    I stopped enigma and started it to see were it would create the epg.db. I did not create any epg.db file on devices or in /etc/enigma2 so I stopped enigma again to edit directly the epg.db location in the settings file and started it again....still no epg.db. So I used EPGImport in the hope that would create an epg.db but the plug-in crashed and I put the log above.


    Reboots didn't help so I went back a few days old image backup, BTW created with help of an other plug-in created by you which I am using for ages now :) , and I only had to restore the epg.db from my local device and move on station to bouquet and I was back in business again.


    To me it is not logical to create all kind of branches of a programs. That is only confusing to future users that want to use it and see different versions of the same program. I will stay away from this plug because it just won't work for me.


    Keep up the good work and I will give input or help when ever I when I am able to.

    Temporary store is no problem to me and that can be every were the plug-in has access to. It is surely not a bug because it was programmed that way.


    However you can discuss about that the plug-in ignores the current location of the epg.db file, allowed and used by Enigma. I can't test the fix in EPGImport.py because, I am afraid to have to restore my image if I create the same situation as yesterday morning.

    To me it is strange that a program will overwrite the current epg path, if differs the STANDARD locations, in the enigma setting file and overwrite with its own without informing the user and give the option to abort the procedure and exit the the plug-in.

    Yep, I did first a restore through the plug-in but that was the vacuumed epg.db so almost empty. The default location was not available and the plug-in only see the root directories of devices. The previous time I had also a problem with EPGbackup and that I just managed to fix it then.


    I put the crash-log of EPGImport in to show that the Enigma also did not knew anymore were it should go with dump of the epg.db or were to read it from. In settings, /etc/enigma2, was standing /media/sdcard as my defalut setting is /media/sdcard/XMLTVepg.


    The problem could be that I use also GP3 so there can be 2 captains on one dreambox ship that control the location of the epg.db.

    I have used Epgbackup to test the vacuum function and that worked. Stopped enigma and restored my own backup because EPGBackup did not manage restore. However all is broken now and I can't get EPG working again and I can't find the place where epg.db is used. I have looked in /etc/enigma/ on my SD and on HDD.


    When running EPGimport XMLTV I get now the following error:

    I have removed EPGbackup now and after a lot of restart notting helps.


    Update: noting helps so I am going to reflash my box (7080) with back flashbackup from a few days ago.
    Update2: I have restored my backup of the flash and all is working again as before. :)

    Ich habe nur eine expliziten getestet und dann jeder Option aber nicht "empty". Alles sah gut aus aber die Anpassung mit GP3 ging es falsch. Es brauchte einige restarts bevor alles wieder gut ging.


    Ich behalte beim testen immer eine Kopie auf mein Computer.


    Die SD karte is jetzt auch gemountet wenn Enigma nicht aktiv ist...Enigma will nichts wissen vom die SD Karte so ich muss immer Umwegen benutzen.

    Kleines problem.


    Zitat

    Jan 04 00:24:51 dm7080 enigma2[176]: [EPGC] set outdated epg timespan to 0 hours...
    Jan 04 00:24:51 dm7080 enigma2[176]: [EPGC] set cache timespan to 14 days!
    Jan 04 00:24:51 dm7080 enigma2[176]: [EPGC] setCacheFile read/write epg data from/to '/etc/enigma2/epg.db_backup'
    Jan 04 00:24:51 dm7080 enigma2[176]: [EPGC] time updated.. start EPG Mainloop


    Irgend wie bleibt die falsche config.misc.epgcache_filename hinter im settings. Ich nach die backup in GP3 die stelle wo epg.db gespeichert geändert.

    Ist ja gut, aber ich will es nicht in 10 Threads schreiben müssen wo dann erst wieder keiner es liest. Und es ist eher für die Admins gewesen das sie was zu verlinken haben, statt schreiben zu müssen scroll mal rauf was 2 Seiten über deiner Frage steht :-)


    Einfacher ist in den "opening post" die neue Erkenntnissen zu vermelden dann ist es auch einfach für Benutzer um nicht schön gegebene antworten zu erspähen in die verschiedene seiten oder eben "threads".


    Gerade die Verweisung auf zwei Seiten zurück ist ein perfektes Vorbild was in die "opening post" hat stehen müssen und Samstag Abend hat dann dies geändert können worden im das OoZooN experimental mit Marsu umgesetzt kann worden.

    So Bin jetzt wieder zu Hause, Mann o Mann da hat sich einiges geändert... Kannst du bitte kurz erklären was du nach dem Flash getan hast auf die 8k? Also Kernel erst geändert oder nicht und welche Einstellungen. Da ich jetzt noch Dumbo drauf habe und Dumbo und ubifs geht noch nicht weiß ich daß ich BIOS ändern muß.


    Ich benutze kein Dumbo so ich kann darüber nichts sagen. Ich habe nicht anders getan dann hier ist geschrieben.

    Auf meine DM8000 ist die /media/hdd gemapt im flash denke icht. Es hat nur eine /var und die crash-log stehen da. Meine HDD ist auf /media/WDCWD5000AACS0 so Marsu schreibt denke ich auch im flash.


    Bisher ist es mir nicht gelungen um eine bootable image zu machen und ich habe den kernel ausgewechselt mit diese: Marsu, das ubifs Plugin für die Dreambox - Hubi!


    Ich hoffe das diesem Wochenende eine neu experimental von Oozoon gibt die keine kernel Austausch benötigt.